Sehenswerte Baukunst in Oberhausen

Unter einem grünen Hügel: der neue Jugendtreff in Holten.
Unter einem grünen Hügel: der neue Jugendtreff in Holten.
Foto: Ulla Emig WAZ Fotopool
Tag der Architektur verspricht spannende Erlebnisse. Besichtigungen sind am Samstag und Sonntag möglich. Holtener Jugendtreff ist dabei.

Oberhausen.. Der „Tag der Architektur“ verspricht in seinem 20. Jahr wieder spannende Erlebnisse. Am Samstag und Sonntag, 27. und 28. Juni, werden 375 Gebäude aller Art, Quartiere, Gärten und Parks in 163 Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens für Besucher geöffnet sein, drei befinden sich Oberhausen.

Im Rahmen der Emscherkunst 2013 entstand in Holten an der Flugstraße das Projekt „Play Land“. Vom Team der slowenischen Künstlerin Apolonija Sustersic wurden Skaterpark, Kinderspielplatz und Jugendtreff mit Anwohnern gemeinsam geplant und entwickelt. Einmalig ist, dass das Jugendhaus, das Spielfläche und Sportfläche voneinander trennt, als Gebäude unter einem grünen Hügel liegt. Besichtigungstermin dort ist am Samstag, 27. Juni, von 14 bis 16 Uhr. Treffpunkt: Flugstraße 5 und 7-11.

Architekten beantworten Fragen er Besucher

In der Kategorie Handel, Gewerbe, Produktion überzeugte das Gebäude der Firma Medical Econet. Es befindet sich im Gewerbegebiet, Im Erlengrund 20. Besichtigt werden kann es am Sonntag, 28. Juni, zwischen 10 und 12 Uhr.

Der Stadtsüden ist mit dem Neubau des Seniorenzentrums Haus Abendfrieden dabei. Besichtigungstermin ist am Samstag, 27. Juni, von 11 bis 14 Uhr. Treffpunkt: am Haupteingang, Dieckerstraße 65.

Der „Tag der Architektur“ hat sich im kulturellen Sommer-Fahrplan etabliert. Architekten, Innenarchitekten und Stadtplaner beantworten Fragen der Besucher.

EURE FAVORITEN