Schuppen mit Brennholz fängt Feuer

Zu einem Aufsehen erregenden Brand in einem Kleingarten an der Scheuerstraße wurde die Feuerwehr am Mittwoch, 8. April, gegen Abend gerufen. In dem Kleingarten hatte ein Schuppen mit einer Größe von circa 20 Quadratmetern Feuer gefangen. In dem Schuppen war ausgerechnet auch noch Feuerholz gelagert worden.

Das Feuer mit seiner dicken Qualmwolke sah schlimmer aus als es war – zumal es weithin sichtbar war. Den über die angrenzende ÖPNV-Trasse in Bussen und Bahnen vorbeifahrenden Bürgern bot sich laut Feuerwehr ein spektakulärer Blick auf die Einsatzstelle mit den wild lodernden Flammen und dem vielen Rauch. Die nach oben abziehende Rauchwolke war sogar bis zum Centro und bis zur Autobahn 516 zu sehen und dürfte für einige Spekulationen gesorgt haben.

Glücklicherweise wurden bei dem Brand keine Personen verletzt. Zur Brandbekämpfung wurden drei C-Rohre eingesetzt. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Oberhausen arbeiteten dabei Hand in Hand mit den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr des Löschzugs Oberhausen-Mitte. Nach einer Einsatzdauer von circa drei Stunden war der Brand gelöscht.

EURE FAVORITEN