Schulen suchen den Energiesparmeister

Foto: ddp

Zum fünfjährigen Bestehen des Energiesparmeister-Wettbewerbs für Schulen wurden die Spielregeln komplett auf den Kopf gestellt: Erstmals zeichnet die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne „Klima sucht Schutz“ das beste Schulprojekt in jedem Bundesland aus.

„In den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass vor allem die regionale Strahlkraft der Gewinnerprojekte groß ist und dass diese helfen, neue Projekte zu initiieren“, sagt Jurymitglied Johnny Strange, Sänger der Band Culcha Candela. Indem in jedem Bundesland ein Energiesparmeister ausgezeichnet wird, motiviere man die Schulen noch zielgerichteter zum Mitmachen.

Die Bewerbungsrunde endet am 13. März. Auf der Wettbewerbsseite www.energiesparmeister.de können sich Schüler und Lehrer aller Schultypen einzeln oder als Team bewerben. Ende März 2013 wählt dann eine Jury die 16 Finalisten aus, deren Engagement mit Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von 50 000 Euro honoriert wird. Welche Schule den Titel „Energiesparmeister Gold“ erhält und damit nicht nur Bundessieger wird, sondern auch ein zusätzliches Preisgeld gewinnt, entscheiden Lehrer, Schüler und deren Freunde via Internetabstimmung. Die Preisverleihung, zu der alle Finalisten eingeladen werden, findet Ende Mai auf der YOU, der Leitmesse für Jugendkultur, in Berlin statt.

Zusätzlich zu den 16 Energiesparmeister-Titeln gibt es den Sonderpreis „Messbare Erfolge“ zu gewinnen. Hier steht die Effizienz der Projekte im Mittelpunkt: Mit Hilfe eines eigens für Schulen entwickelten Energiesparkontos können Schüler und Lehrer genau überprüfen, wie stark sie den Energieverbrauch ihrer Schule senken. Das Projekt mit den höchsten Einsparerfolgen gewinnt. Der Sonderpreis „Messbare Erfolge“ ist mit 1000 Euro dotiert. Neben Geld- und Sachpreisen werden die 16 Gewinner-Schulen mit einer Patenschaft eines Partners aus Wirtschaft und Gesellschaft belohnt.

Bewerbungsunterlagen sowie weitere Infos unter www.energiesparmeister.de.