Schalke setzt BVB im Centro Fanshop vor die Nase

Schalke-Fans in freudiger Erwartung: Im September eröffnet im Oberhausener Centro ein Fanshop - nur wenige Meter vom BVB-Stand entfernt.
Schalke-Fans in freudiger Erwartung: Im September eröffnet im Oberhausener Centro ein Fanshop - nur wenige Meter vom BVB-Stand entfernt.
Foto: dapd
Schalke 04 eröffnet im September als dritter Bundesligist nach Bayern München und Borussia Dortmund im Oberhausener Centro einen Fanshop. Der 44 Quadratmeter-Laden entsteht nur wenige Meter vom BVB-Stand entfernt. Der BVB reagiert gelassen: „Ein sportlicher Wettbewerb!“

Oberhausen.. Wenn Maskottchen plötzlich ein Eigenleben entwickeln, kann es Ärger geben: So geschehen im vergangenen November, als BVB-Maskottchen „Emma“ im Centro kurzerhand den Fanshop des FC Bayern München besuchte. Der Scherz, der auf YouTube für Lacher sorgte, endete mit einem Platzverweis. Das Maskottchen von Borussia Dortmund musste den Bayern-Shop hurtig wieder verlassen. Der Sicherheitsdienst wurde gerufen.

„Königsblauer Himmel“ soll auf 44 Quadratmetern entstehen

Ab September wird die Maskottchen-Quote im Einkaufszentrum weiter ansteigen: Knappe „Erwin“ erhält einen Ort, an dem er sich in bester königsblauer Gesellschaft befinden dürfte. Schalke wird als dritter Bundesligist – die Bayern waren vor 15 Jahren Vorreiter – im Centro einen Fanshop eröffnen.

Das Besondere dabei: Das Ladenlokal wird nur wenige Meter vom BVB-Laden, der seit Oktober 2011 im Centro mit einem „mobilen Stand“ eine Auswahl an Fan­utensilien verkauft, eröffnet. Der Fanshop der Königsblauen wird mit rund 44 Quadratmetern den Verkaufsort des BVB (zwei Quadratmeter) um ein Vielfaches überbieten. Standort ist die ehemalige „Bunte Gasse“ direkt am Zugang zur „Coca-Cola-Oase“. Rücken die Schalker dem Rivalen in dem populären Einkaufszentrum (23 Millionen Besucher pro Jahr) etwa bewusst auf die Pelle?

BVB sieht einen „sportlichen Wettbewerb“

Auf Schalke möchte man von einem Seitenhieb auf den Reviernachbarn jedenfalls nichts wissen. „Nein, wir haben das Centro grundsätzlich aus strategischen Gründen ausgewählt“, sagt Schalke-Sprecher Heiko Kruska. Die hohen Besucherzahlen und der zentrale Standort im Ruhrgebiet seien für die Wahl des Ortes entscheidend. Der benachbarte BVB-Fan­stand sei im Rahmen einer gesunden Rivalität „kein Problem“.

Derzeit laufen in Gelsenkirchen noch die Planungen für die Eröffnung. Spätestens bis zum 1. September soll die Warenpalette des dritten königsblauen Shops komplett sein. Ob zur Einweihung auch Schalker Bundesligaspieler ins Centro kommen, soll ebenfalls erst noch besprochen werden. Kruska: „In der kommenden Woche könnte es hierzu bereits Neuigkeiten geben.“

Bei Borussia Dortmund sieht man dem königsblauen Fanshop im Centro gelassen entgegen. „Davor haben wir keine Angst“, sagt BVB-Merchandising-Leiter Matthias Zerber. „Das sehen wir eher als sportlichen Wettbewerb.“

Ob Schalke-Spieler zur Eröffnung kommen, ist unklar

Seit Oktober sind die Dortmunder mit ihrem Stand im Centro. „Das ist für uns ein Testballon, wie ein Fanshop in einer Stadt außerhalb von Dortmund funktioniert.“ Der Shop im Centro ist der sechste seiner Art, die fünf Filialen in Dortmund seien bedeutend größer. „Da sprechen wir von Größen um die 200 Quadratmeter.“

Bisher laufen die Geschäfte im Centro äußerst gut. Zerber: „Oberhausen ist ein lukrativer Standort.“ Fans würden auch den Bestell-Service nutzen. Artikel, die in dem übersichtlichen Stand nicht vorhanden sind, können bestellt und im Centro abgeholt werden. Besonders gut laufen „Double“-Kollektion und Trikots.

Ab September heißt es im Centro also: Derbyzeit! Auf dem Platz treffen sich beide Vereine in der Fußball-Bundesliga dagegen erst Ende Oktober wieder.

 
 

EURE FAVORITEN