Rund 100 Gitarristen spielen Hendrix-Song in Oberhausen

Auch auf dem Altmarkt in Oberhausen haben sich Gitarristen am 1. Mai getroffen, um „Hey Joe“ von Jimi Hendrix für einen Weltrekordversuch zu spielen.
Auch auf dem Altmarkt in Oberhausen haben sich Gitarristen am 1. Mai getroffen, um „Hey Joe“ von Jimi Hendrix für einen Weltrekordversuch zu spielen.
Foto: Funke Foto Services
Europaweit waren Gitarristen aufgerufen, am Sonntag unter freiem Himmel einen Song von Jimi Hendrix zu spielen. Auch nach Oberhausen kamen Musiker.

Oberhausen. 100 Gitarristen versammelten sich am Sonntagnachmittag auf dem Altmarkt, um der Musiklegende Jimi Hendrix Tribut zu zollen – und gleichzeitig Teil eines Weltrekordes zu sein.

Zeitgleich fanden in vielen europäischen Städten die sogenannten „Thanks Jimi“-Festivals statt. Es hatte Aufrufe an Saiten-Künstler gegeben, sich unter freiem Himmel zu versammeln und gemeinsam einen Hendrix-Song zu spielen – so soll der Titel „Größtes Gitarrenorchester der Welt“ errungen und durch den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde verewigt werden.

Ob der Rekord geglückt ist, das konnte Gdanska-Chef Czeslaw Golebiewski, auf dessen Initiative ein solches Festival in Oberhausen stattfand, am frühen Abend noch nicht sagen. Auf dem Altmarkt hatten sich etwas weniger Gitarristen versammelt als 2015.

 
 

EURE FAVORITEN