Oberhausen

Kein Ramadan-Fest auf Oberhausener Centro-Parkplatz – deshalb hat die Stadt das Fest abgesagt

Das geplante Multi Ramazan- Fest in Oberhausen kann jetzt doch nicht stattfinden.
Das geplante Multi Ramazan- Fest in Oberhausen kann jetzt doch nicht stattfinden.
Foto: Imago (Symbolbild)
  • Multi Ramazan sollte vom 16. bis 27. Mai auf dem Centro-Parkplatz stattfinden
  • Die Stadt schob dem Fest jetzt endgültig den Riegel vor
  • Warum sich Veranstalter und Stadt nicht einigen konnten

Oberhausen. Es hätte das erste große Ramadan-Fest in dieser Form in Oberhausen werden können: Multi Ramazan plante auf dem Centro-Parkplatz ein Fest mit vielen Ausstellern, anatolischer Küche und einem Angebot für Kinder.

Doch jetzt fällt das Fest ins Wasser. Was ist passiert?

Veranstalter: „Wir sind definitiv sehr traurig darüber“

„Wir sind definitiv sehr traurig darüber, wir versuchen es nächstes Jahr wieder“, betont Veranstalter Hamza Erdogan gegenüber DER WESTEN.

Trotzdem wolle man sich aber herzlich bei der Stadt Oberhausen bedanken, da alles von der Planung her doch sehr kurzfristig gewesen wäre. Doch aus welchem Grund schob die Stadt Oberhausen dem Ramadan-Fest letztendlich den Riegel vor?

------------------------------------

• Mehr Themen aus Oberhausen:

Oberhausenerin Polizistin hatte geklagt: Mindestgröße für Polizisten wird vor Gericht geprüft

Am Oberhausener Hauptbahnhof: Handyfund in Schließfach gibt Rätsel auf

• Top-News des Tages:

extra3 macht sich über Dortmunder Bahnübergang für Pferde lustig: „Die sind panne einfach und bescheuert!“

Buchsbaumzünsler, Eichenprozessionsspinner oder Gespinstmotte – so gefährlich sind die Schädlinge im Ruhrgebiet wirklich

-------------------------------------

Stadt stimmte aus „Lärmschutz- Gründen“ nicht zu

„Das Fest war länger als bis 22 Uhr geplant. Aus Lärmschutz-Gründen konnte die Stadt dem nicht zustimmen. Die Veranstalter wollten, dass das Fest bis 24 Uhr stattfindet. Davon wollte der Veranstalter dann nicht abrücken“, so ein Stadtsprecher im Gespräch mit DER WESTEN.

„Das Centro hätte die Genehmigung für den Platz ohnehin nicht erteilt. Sie hätten den Parkplatz nicht zur Verfügung gestellt“, argumentiert der Sprecher der Stadt Oberhausen weiter.

Veranstalter trotzdem „dankbar“

„Wir sind dankbar, dass die Stadt Oberhausen offen dafür war“, betont der Veranstalter. Doch die Kommunikation sei nicht gut gewesen und daher sei man nicht auf einen Nenner gekommen. Das Centro habe die Veranstaltung auf dem Parkplatz vor dem Gebäude aber befürwortet, so Erdogan.

Auf unsere Anfrage hin, teilte das Centro mit, grundsätzlich keine Auskünfte über Mietverträge oder Mietvereinbarungen an die Öffentlichkeit zu geben. Das Ramadan Fest hätte so zum ersten Mal in Oberhausen stattgefunden. Auf seiner Homepage teilt der Veranstalter jetzt mit, dass das Fest ausfällt:

Letztendlich wurden die Öffnungs-und Schließzeiten vom Ordnungsamt Oberhausen auf 18 bis 22 Uhr festgesetzt. Leider rentiert sich die Veranstaltung Multi Ramazan somit nicht für die Aussteller und Besucher. Wir bitten um Verständnis.“ (mj)

 

EURE FAVORITEN