Räuberin mit Pfefferspray schon verhaftet

Nach zwei Spielhallenüberfällen in Sterkrade und Osterfeld mit einer Pfefferspraydose konnte die Oberhausener Polizei am Mittwochnachmittag eine Frau festnehmen, die verdächtigt wird, beide Straftaten begangen zu haben.

Während der Osterfelder Überfall am Dienstag der Täterin gelang, war sie am Samstag in einer Sterkrader Spielhalle gescheitert. Dort hatte sich eine Angestellte trotz des Ausrufs „Dies ist ein Überfall – ich will Geld“ der Räuberin widersetzt, so dass diese ohne Beute floh.

In einer anderen Sterkrader Spielhalle, die die Täterin nach Ansicht der Polizei zuvor besuchte, um sie auszukundschaften, war die Räuberin per Videokamera erfasst worden. Nach Angaben der Polizei meldete sich dann am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr eine Aufsicht einer Spielhalle auf der Teutoburger Straße. Sie teilte den Beamten mit, dass sich gerade eine Frau in den Räumen aufhalte, die wie die Tatverdächtige aussehe. Polizisten konnten die 62-jährige Frau festnehmen.

Sie trug, wie auf den Videofotos zu sehen, eine schwarze Perücke und führte einen hohen Geldbetrag mit, der offenbar aus dem Osterfelder Raub stammte. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnung entdeckte die Polizei Kleider, die die Frau bei ihren Überfällen getragen hatte. Der Haftrichter erließ Haftbefehl.

 
 

EURE FAVORITEN