Polizist erschießt Hündin auf Autobahn - Oberhausener empört

Eine Australian-Shepherd-Hündin wurde von einem Polizisten auf einer Autobahn in Oberhausen erschossen. Das Tier war zuvor angefahren worden.
Eine Australian-Shepherd-Hündin wurde von einem Polizisten auf einer Autobahn in Oberhausen erschossen. Das Tier war zuvor angefahren worden.
Nach dem gewaltsamen Tod der Australien-Shepherd-Hündin Piper quillt das E-Mail-Postfach der Oberhausener Polizei über. Piper war von einem Auto angefahren und daraufhin von einem Polizisten erschossen worden. Die Bürger sind über dieses Verhalten empört.

Oberhausen. Das E-Mail-Postfach der Oberhausener Polizei quillt über. Unglaublich viele empörte Bürger mailen an poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de Stellungnahmen zu einem Polizisten, der eine entlaufene und nach einem Verkehrsunfall verletzte Australian Shepherd Hündin erschossen hat.

Fakt ist: Die Polizei Oberhausen hat mit dieser Geschichte überhaupt nichts zu tun. Der Polizist, der die nach eigenen Angaben schwer verletzte Hündin Piper erlöste, arbeitet für die Autobahnpolizei. Insofern ist die Autobahnpolizei Düsseldorf für den Vorfall zuständig.

Die Zuchthündin Piper aus dem Zwinger „Die Tollenhunde“ war von einem Auto angefahren worden. Der Polizist hatte das Tier erschossen und ihm die Ohren im Glauben abgeschnitten, Hunde seien dort gechippt.

 
 

EURE FAVORITEN