Polizei sucht mit Plakat nach vermisster Doris S. und unbekanntem Mann

Das Auto der Vermissten sit an der Wittekindstraße in Oberhausen gefunden worden.
Das Auto der Vermissten sit an der Wittekindstraße in Oberhausen gefunden worden.
Foto: Polizei
Im Fall der verschwundenen Doris S. aus Oberhausen-Osterfeld sucht die Polizei jetzt mit einem Phantombild nach einem noch unbekanntem Mann. Laut Zeugenaussagen soll der Abgebildete noch Ende Mai Kontakt zu der Vermissten gehabt haben. Beamte verteilen in Oberhausen jetzt Fahndungsplakate.

Oberhausen. Mit Fahndungsplakaten sucht die Polizei jetzt nach der vermissten Doris S. und einem noch unbekannten Mann. Er könnte laut Polizei noch als einer der Letzten Kontakt zu der 57-Jährigen gehabt haben. Zeugen haben den Mann beschrieben, so dass die Polizei ein Phantombild erstellen konnte.

Doris S. aus Oberhausen-Osterfeld wird seit Ende Mai vermisst. Die Frau verschwand an Pfingsten spurlos, obwohl alles darauf hindeutete, dass sie ihre Wohnung nur kurz hatte verlassen wollen.

In den vergangenen Wochen war bereits fieberhaft nach der Osterfelderin gesucht worden. Obwohl der Wagen - ein schwarzer Fiat-Panda mit dem Kennzeichen OB-DS 2001 - wenige Wochen später an der Wittekindstraße in Osterfeld entdeckt wurde, blieb die 57- jährige Oberhausenerin bisher jedoch unauffindbar.

Polizei hofft auf weitere Zeugen

Polizisten verteilen jetzt in einigen Teilen Oberhausens Fahndungsplakate an Anwohner und Passanten. Auch in Geschäften werden die Plakate mit dem Foto der Vermissten und dem Phantombild des Unbekannten ausgehangen.

Trotz der relativ langen Zeit seit ihrem Verschwinden, könnten mögliche Zeugen wichtige Beobachtungen gemacht haben, an die sie sich vielleicht heute wieder erinnern. Hinweise nimmt die Polizei Oberhausen unter der Rufnummer 0208/8260 entgegen.