Oberhausen

Polizei stoppt Raser in Oberhausen – im Auto machen die Beamten eine gefährliche Entdeckung

Oberhausen: Die Polizei stoppte einen Raser. (Symbolbild)
Oberhausen: Die Polizei stoppte einen Raser. (Symbolbild)
Foto: imago images / HMB-Media

Oberhausen. Deutlich zu schnell raste ein Autofahrer am Montag über die Mülheimer Straße in Oberhausen - und passierte direkt eine Kontrollstelle der Polizei.

Die Beamten hielten den Mann an - und stellten mit Erschrecken fest: Die vier Jahre alte Tochter des Mannes war nicht angeschnallt.

Oberhausen: Mann rast durch die Stadt - und schnallt sein Kind nicht an

Zudem präsentierte der Fahrer den Polizisten auch noch einen offenkundig gefälschten Führerschein. Der Mann, der seit zwei Jahren in Deutschland lebt, habe seinen echten Führerschein noch nicht „umschreiben“ lassen, sagte er.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann klaut seltenen Ferrari in Düsseldorf – so irre wertvoll ist der Oldtimer

• Top-News des Tages:

Mann (42) bringt Audi R8 zur Werkstatt – die hinterlässt eine echt dreiste Botschaft

Meghan Markle: Baby Sussex schon da? Vater wird auf Babyglück angesprochen - und hat nur spöttischen Kommentar übrig

-------------------------------------

Und er erklärte den verdutzten Beamten, er habe nicht gewusst, dass Kinder in Deutschland nur angeschnallt und in einem entsprechenden Kindersitz mitfahren dürfen. Der Mann setzte sogar noch einen drauf: Zu schnell sei er wohl deshalb gewesen, weil er gerade mit seiner Frau telefoniert hatte - das habe ihn wohl abgelenkt ...

Die Polizisten hinderten den Mann an der Weiterfahrt.

 
 

EURE FAVORITEN