Oberhausen

Peter Maffay in Oberhausen: Warum aus dem Publikum plötzlich Pfiffe kamen

Peter Maffay ohne Strom in Oberhausen: sanft, intensiv, ehrlich.
Peter Maffay ohne Strom in Oberhausen: sanft, intensiv, ehrlich.
Foto: Dominik Göttker

Oberhausen. Niemand rollt das "R" so schön wie er. Und das auch noch mit 68. Und sogar ohne Strom.

Das bewies Maffay nicht nur auf MTV, auch in der ausverkauften Königpilsener Arena schlägt der Altrocker am Freitagabend ruhigere Töne an. Klingt damit sanfter, intensiver, echter.

Cool im knallengen Lederhemd

Cool sitzt er im knallengen schwarzen Lederhemd auf seinem Hocker. Im Hintergrund seine 16-köpfige Band.

Immer einen direkten Spruch auf den Lippen. Einer dieser ist es auch, der ihm ein kurzes Pfeifkonzert einbringt.

Gezückte Smartphones sinken in die Taschen zurück

So kündigt er an, seine Lieder aus einer Wunderkiste suchen zu wollen. So wie auch seinen Riesenhit "Du".

Doch die schon gezückten Smartphones mussten dann noch einmal kurz zurück in die Tasche sinken. Kündigte er doch im nächsten Satz an, "Du" noch nicht spielen zu wollen.

Buh-Rufe aus dem Publikum

Das Publikum quittierte den Spaß mit Pfiffen und Buh-Rufen, um sich dann doch mit "So bist du" besänftigen zu lassen.

Der einzige kurze "Schreckmoment" an einem wunderbaren Konzertabend.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Helene Fischer in Oberhausen - Mit diesem Gänsehautmoment hat selbst Helene nicht gerechnet

Warum ein Faber-Konzert unbedingt auf die Bucket List MUSS

• Top-News des Tages:

Vergewaltigung auf Bochumer Friedhof: Opfer ging nach der Tat mit Täter zur Tankstelle

„Menschenverachtende Ausdrucksweise“: Darum zeigt die Migranten-Partei ADD die Essener Tafel an

-------------------------------------

Klassiker wie "Und es war Sommer" oder der Tabaluga-Song über das Erwachsenwerden ("Nessaja") kann jeder mitsummen.

Mit Johannes Oerding klingt "Eiszeit" noch klarer

Doch auch mit einigen Neuinterpretationen kann Maffay überraschen: Mit Chartstürmer Johannes Oerding klingt "Eiszeit" noch klarer.

Und auch Kelly-Family-Sänger Paddy teilt mit dem Rocker gleich mehrfach die Bühne.

Über zweieinhalb Stunden stehen die 18 Musiker auf der Bühne und liefern eine Vollgas-Show. Bei den letzten Songs dann sogar wieder plugged mit E-Gitarre.

 
 

EURE FAVORITEN