Papagei bricht zu kleinem Abenteuer auf - und muss von der Oberhausener Feuerwehr gerettet werden

Nach 30 Minuten wieder vereint: Der Papagei und sein Besitzer.
Nach 30 Minuten wieder vereint: Der Papagei und sein Besitzer.
Foto: Feuerwehr Oberhausen

Da war der Papageien-Papa aber richtig erleichtert. Am Sonntagnachmittag musste die Oberhausener Feuerwehr zu einem Rettungseinsatz ausrücken. Ein Papagei war seinem Besitzer an der Weseler Straße entwischt. Sein Ziel: ein zwölf Meter hoher Baum.

Dort bliebt der Vogel einfach sitzen. Sein Besitzer hatte nicht die Möglichkeit an ihn heran zukommen. Also rief er die Feuerwehr. Die brachte sofort die Drehleiter in Stellung. Gemeinsam näherten sich die Einsatzkräfte und der Besitzer vorsichtig dem Tier und lockten es aus dem Baum.

Ohne großen Widerstand ließ sich der Papagei mit einer Transportbox einfangen. Seine abenteuerliche Reise endete nach 30 Minuten in den Armen seinen glücklichen Besitzers.

Das könnte dich auch interessieren:Hund glaubt er sei ein Kletter-Max. Und sitzt an Steilhang der Ruhr fest - Feuerwehr muss ihn mit Drehleiter retten
Jugendlicher (16) stirbt nach schwerem Fahrrad-Unfall - fuhr der Verursacher betrunken davon?

HSV-Ordner erkennen Lasogga nicht und führen ihn ab

 
 

EURE FAVORITEN