Offenes WLAN am Parteibüro der Grünen

Vor und im Parteibüro der Grünen kann man ab sofort kostenfrei im Internet surfen. Im „Freiraum“ an der Paul-Reusch-Straße 26 haben die Grünen einen offenen WLAN-Zugang über die bundesweite Initiative „Freifunk“ eingerichtet. Wer mit dem internetfähigen Telefon vor dem Ladenlokal steht, kann den Zugang kostenfrei nutzen.

Erst vor wenigen Wochen hat das Unternehmen Unitymedia an acht Standorten in der Innenstadt eigene WLAN-Punkte eingerichtet. Im Gegensatz dazu teilen bei der Freifunk-Initiative Privatpersonen oder Gewerbetreibende ihren Internetzugang. Freifunk liefert dazu die Technik. „Anders als kommerzielle Angebote bietet Freifunk einen freien Zugang zum Netz und jedem die Chance zu partizipieren“, sagt Eva Kauenhowen, Grünen-Vorstandssprecherin. In Oberhausen gibt es aktuell 15 Freifunk-Stellen.

Eingeweiht wurde der Router beim Fachgespräch mit Matthi Bolte, Sprecher für Netzpolitik bei der Grünen-Landtagsfraktion, und über einem Dutzend Gäste.

EURE FAVORITEN