Oberhausen

Oberhausener (30) will trauriges Mädchen trösten, dann wird er mit einem Messer bedroht

Mit einem Messer bedrohten die Unbekannten den Oberhausener.
Mit einem Messer bedrohten die Unbekannten den Oberhausener.
Foto: Imago

Oberhausen. Sie tat so traurig - als ein Oberhausener (30) an einem Kiosk am Fröbelplatz in Alstaden am Samstagabend einem Mädchen helfen wollte, wurde er plötzlich überfallen.

Dem jungen Mann fiel ein etwa 16-jähriges Mädchen auf, das traurig war. Als er das Mädchen ansprach, kamen plötzlich zwei junge Männer dazu. Einer habe ihm ein Messer an den Hals gehalten und sein Geld verlangt. Da er kein Geld dabei hatte, ließen ihn die Täter gehen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Schwerer Unfall auf der A2 bei Oberhausen - Bulli überschlägt sich wegen dreistem Fahrmanöver

Tragischer Tod eines jungen Oberhauseners (20) - Polizei steht vor einem Rätsel

Drei Tipps für deinen nächsten Besuch im Centro

-------------------------------------

Kurz darauf verfolgten sie ihn aber. Der Oberhausener rannte los und konnte zum Glück entkommen.

Täterbeschreibung

So sahen die Täter aus: 16 bis 18 Jahre, schlank, einer war etwa 1,70 Meter groß, der andere etwa 1,80 Meter groß. Beide sahen arabisch aus, der größere war unrasiert, hatte kurze Haare und trug einen Parka und ein dunkles Cappy. Der kleinere Täter war dunkel gekleidet und hatte eine Kopfbedeckung auf. Das Mädchen habe zu den beiden Tätern gehört. Es hatte blonde Haare.

Wenn du etwas gesehen hast, melde dich bei der Polizei unter Tel. 0208 - 826 - 0