Oberhausen

Oberhausen: Frau hin und weg, weil es DAS wieder in der Stadt gibt

Die Geschichte des Gasometers - beinahe gäbe es ihn nicht mehr

Die Geschichte des Gasometers - beinahe gäbe es ihn nicht mehr

Kathrin Migenda

Der Gasometer in Oberhausen ist die höchste Ausstellungshalle Europas.

Beschreibung anzeigen

Oberhausen. Bald ist Weihnachten und Oberhausen leuchtet vor allem in der Nacht, wenn Lichterketten und Baumschmuck weihnachtliche Stimmung verbreiten.

Doch eine Frau aus Oberhausen freut sich vor allem über diese Dekoration ganz besonders.

Oberhausen: DIESE Dekoration erfreut eine Frau ganz besonders

Die Stadt Oberhausen hat einen Beitrag auf ihrer Instagram-Seite gepostet, der die User begeistert: „Egal ob an der Mülheimer Straße, der Konrad-Adenauer-Allee oder der Lothringerstraße: Seit knapp zwei Wochen hängen beleuchtete Zuckerstangen oder Bäume aus Tannengrün an vielen Straßenlaternen im Stadtgebiet. Möglich ist das dank vieler Unternehmen und Organisatoren in Oberhausen, die diese Deko finanzieren.“

Auf dem zugehörigen Bild prangt groß und breit die Zahl 273, welche eine besondere Bedeutung hat und als „Zahl der Woche“ betitelt wird. Denn so oft wurde Weihnachtsdeko an den Straßenlaternen befestigt.

--------------------------------------------------------------

Weitere Nachrichten aus Oberhausen:

--------------------------------------------------------------

Weihnachtszeit in Oberhausen: „Freue mich jedes Jahr aufs Neue, wenn sie wieder leuchten“

Eine Userin ist daraufhin ganz aus dem Häuschen: „Ich liebe die Zuckerstangen. Freue mich jedes Jahr aufs Neue, wenn sie wieder leuchten.“ Andere User pflichten ihr bei: „Ich freue mich jedes Jahr darüber“.

Die beleuchteten Zuckerstangen scheinen also ein voller Erfolg zu sein. (lb)