Oberhausen

Oberhausen: Streit zwischen rivalisierenden Gruppen eskaliert – jetzt ermittelt die Mordkommission

Eine Polizistin sichert eine Tatwaffe nach dem eskalierten Streit in Oberhausen.
Eine Polizistin sichert eine Tatwaffe nach dem eskalierten Streit in Oberhausen.
Foto: ANC-News

Oberhausen. Nach einer heftigen Auseinandersetzung Sonntagnacht in Oberhausen, sitzen zwei Männer in Untersuchungshaft. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Demnach sei ein zunächst verbaler Streit zwischen zwei Gruppen auf der Kreuzung Hermann-Albertz-Straße / Linsingenstraße komplett aus dem Ruder gelaufen.

Oberhausen: Männer streiten sich – plötzlich wird es ernst

Die Streithähne seien plötzlich aufeinander losgegangen. Dabei haben drei Personen Stich- und Schnittverletzungen erlitten. Lebensgefahr könne die Polizei jedoch bei allen Beteiligten ausschließen.

Die Polizei schritt ein und konnte zwei Männer (18 und 25) wegen dringenden Tatverdachts vorläufig festnehmen. Einer der beiden soll ebenfalls Stich- oder Schnittverletzungen erlitten haben.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Ex-Schalke-Torwart Ralf Fährmann kommt nach Norwich-Enttäuschung zurück ins Ruhrgebiet – um DAS zu machen

Duisburg: Baby „Mia“ – Können die Ermittler mit DIESEM Schritt das Schicksal des toten Kindes lösen?

• Top-News des Tages:

Michael Wendler: Seine Laura teilt ein Foto, dann fällt den Fans DIESES krasse Detail auf

Greta Thunberg: TV-Star Detlef Steves rastet aus: „Jetzt reicht's mir!"

-------------------------------------

Oberhausen: Duo nach eskalierten Streit in Untersuchungshaft

Die Staatsanwaltschaft Duisburg beantragte Untersuchungshaft für das mutmaßlich gewalttätige Duo, dem eine versuchte Tötung vorgeworfen wird. Ein Haftrichter kam dem Antrag nach.

+++ NRW: BMW-Fahrer fährt langsam an Blitzer vorbei – doch dann macht er einen riesigen Fehler +++

Noch ist unklar, worum es bei dem Streit auf der Kreuzung in Oberhausen ging und ob sich die Gruppen bereits im Vorfeld kannten. Außerdem gibt es keine Informationen über die Tatwaffen und ob sie von den mutmaßlichen Tätern mitgeführt oder vor Ort aufgelesen wurden.

Aufnahmen vom Tatort zeigen Beamte beim Sichern einer mutmaßlichen Tatwaffe, bei der es sich augenscheinlich um eine Art Teppichmesser handelt. Bestätigt ist das von Seiten der Behörden allerdings nicht.

Eine Mordkommission wurde nun eingerichtet, um die Hintergründe der Streitigkeiten zu untersuchen, die in dem Gewaltausbruch gipfelten.

 
 

EURE FAVORITEN