Oberhausen: Seniorin fällt Betrüger rein - doch dann kommt SIE

Senriorin in Oberhausen fällt auf Betrüger rein. (Symbolbild)
Senriorin in Oberhausen fällt auf Betrüger rein. (Symbolbild)
Foto: imago images / ingimage

Dreiste Telefonbetrüger haben es schon seit langem auf ahnungslose Senioren abgesehen, in Krisenzeiten mehr denn je. So auch in Oberhausen: Im März versuchten Betrüger bei einer 81-jährigen Damen Tausende Euro zu erbeuten. Doch da gab es einen Haken!

Oberhausen: Seniorin fällt Betrüger rein

Als der Ehemann der Seniorin im Krankenhaus lag, versuchten Betrüger sie aggressiv davon zu überzeugen, dass ihr Mann Spielschulden hätte. Nach seinem Tod willigte sie ein die vermeintlichen Schulden zu bezahlen, berichtet die „WAZ“.

Die Frau schickte mehrere tausend Euro in zwei Umschlägen an eine Braunschweiger Adresse. Doch das Geld kam niemals an. Die Briefe wurden auf dem Weg beschlagnahmt. Die Adresse ist der Polizei und Post nämlich bekannt!

------------------

Weitere News aus Oberhausen:

--------------------

Nochmal Glück gehabt!

Von ihrem Glück bekam die Oberhausenerin jedoch vorerst nichts mit. Sie hatte auf den Briefen keinen Absender angegeben, weshalb die Polizei das Geld nicht zuordnen konnte.

Wie die „WAZ“ berichtet, konnte jedoch die Schmachtendorfer Postfiliale als Aufgabeort ermittelt werden. Durch eine aufmerksame Mitarbeiterin der Filiale wurde die 81-Jährige schließlich als Absenderin ermitteln. Dazu führte ein glücklicher Zufall! (mia)

Die ganze Geschichte kannst du bei der „WAZ“ lesen.

 
 

EURE FAVORITEN