Oberhausen

Oberhausen: Mann rast mit 98 km/h durch City – und hat absurde Ausrede: „Ich habe einen...“

In Oberhausen hatte ein Raser fast 100 Sachen drauf: innerorts!
In Oberhausen hatte ein Raser fast 100 Sachen drauf: innerorts!
Foto: dpa

Oberhausen. Die Polizei Oberhausen hat sicher schon einiges an absurden Ausreden für Raserei gehört. Auch am Dienstag zogen die Beamten einen Raser aus dem Verkehr. Er legte nicht nur ein irres Tempo an den Tag, sein vorgeschobener Grund war überaus kurios.

Gegen 21 Uhr fuhr der 27-Jährige aus Bottrop mit seinem Auto auf der Essener Straße in Richtung Essen durch Oberhausen. Als die Radarfalle zuschnappte, zeigte der Tacho des Mannes 98 Stundenkilometer an.

Oberhausen: Raser fährt mit fast 100 Sachen durch die City

Nach Toleranzabzügen sind das laut Polizei immer noch 95 Kilometer pro Stunde: innerorts! Erlaubt waren an der Stelle 50 Stundenkilometer.

Der Raser darf erstmal ein Monat lang nur noch Rad, E-Scooter oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Dazu muss er noch 200 Euro Strafe zahlen und er bekommt zwei Punkte in Flensburg gutgeschrieben.

Irre Ausrede

Er verriet den Beamten aber noch, warum er so schnell unterwegs war: „Ich habe einen Schlüssel vergessen!“

------------------------------------

• Mehr Themen aus Oberhausen:

Oberhausen: 250-Kilo-Bombe gefunden – Sprengung geplant

Oberhausen: Fahrerin wegen Alkohol angehalten – unfassbar, was sie der Polizei vorwirft

------------------------------------

Geholfen hat ihm diese Ausrede nicht... (jg)

 
 

EURE FAVORITEN