Oberhausen

Oberhausen: Polizei kontrolliert Falschparker – als die Beamten merken, wer der Mann ist, bringen sie ihn sofort ins Gefängnis

In Oberhausen nahm die Polizei einen Falschparker fest.
In Oberhausen nahm die Polizei einen Falschparker fest.
Foto: imago (Symbolbild)

Oberhausen. Kuriose Festnahme in Oberhausen!

Am Samstagmorgen parkte der Auslieferungsfahrer eines Paketdienstes seinen Klein-Lkw auf einem persönlich zugewiesenen Behindertenparkplatz im Stadtteil Buschhausen im Westen von Oberhausen.

Oberhausen: 52-Jährigem wird Falschparken zum Verhängnis

Der Inhaber des Parkplatzes informierte daraufhin die Polizei. Kaum waren die Beamten vor Ort eingetroffen, bemerkte der Falschparker die Polizisten und ging auf sie zu.

Die Beamten überprüften die Personalien des 52-Jährigen und staunten nicht schlecht.

--------------------

Mehr Themen:

Top-News:

-------------------

Oberhausen: Falschparker festgenommen

Es stellte sich heraus, dass der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde und eine sechsmonatige Freiheitsstrafe abzusitzen hat. Genau damit hat er nun begonnen.

Verkehrgerechtes Parken hätte ihn wohl davor bewahrt, meint die Polizei Oberhausen.

Falschparker sorgen für Ärger im Ruhrgebiet

In den vergangenen Wochen hatte es häufiger Ärger wegen Falschparkern gegeben. In Dortmund platzierte ein Fahrer seinen protzigen Mercedes SLS AMG besonders dreist (hier alle Infos). Bei Facebook hatte jemand ein Foto von dem Vorfall veröffentlicht. Sein Kommentar: „Vielleicht wäre es sinnvoller gewesen, ein preiswerteres Auto zu kaufen und die Kaufpreisdifferenz in Fahrstunden zu investieren.“

Auch in Duisburg gab es zuletzt großen Parkplatz-Ärger. Im Stadtteil Wedau sorgt eine Radwegmarkierung für mächtig Wirbel (hier die Einzelheiten).

Zu überregionaler Bekanntheit gelangte ein Falschparker-Fall aus Duisburg-Bruckhausen aus dem vergangenen Sommer. Dort schlug ein Polizeieinsatz nach einer einfachen Verkehrskontrolle besonders hohe Wellen. Nachdem die Beamten den Falschparker zur Rede stellen wollten, sahen sie sich nach eigenen Angaben einem Mob von 250 Menschen gegenüber. Später tauchte ein Überwachungsvideo auf, das die Polizisten in Erklärungsnot brachte (hier geht's zum Video und den Hintergründen des Falls).

Irrer Fall in Duisburg: Frau soll zahlen, obwohl sie regulär parkte

Besonders kurios war in den vergangenen Tagen der Fall einer Duisburgerin, die auf einem regulären Parkplatz geparkt hatte, vom Ordnungsamt dennoch ein Knöllchen bekam. Die Begründung der Stadt Duisburg, ließ die Fahrerin verzweifeln (hier die ganze Geschichte).

Schalke-Keeper Fährmann wurde Falschparken zum Verhängnis

Und sogar Ralf Fährmann, dem Keeper des FC Schalke 04, wurde einst mit seinem Ferrari das Falschparken zum Verhängnis. Das berichtete ein Star-Anwalt zuletzt in aller Ausführlichkeit (hier geht's zu dem Vorfall).

Falschparken soll bald teuer werden

Wer schon mal gerne in zweiter Reihe parkt, muss demnächst womöglich ganz schön tief in die Tasche greifen. Die Bundesländer fordern eine deutlich härtere Bestrafung für Falschparker (um diese Forderungen geht's). (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen