Oberhausen

Oberhausen: Rettungssanitäter wollen Verletztem helfen – doch der macht etwas Widerwärtiges

Foto: imago/Seeliger

Oberhausen. In Oberhausen haben drei Unbekannte einen 32-Jährigen geschlagen und dabei leicht verletzt. Die Tat ereignete sich gegen 12 Uhr im Bereich der Styrumer Straße.

Die Männer konnten nach der Tat unerkannt zu Fuß von der Styrumer Straße in Richtung der Hermann-Albertz-Straße in Oberhausen fliehen.

Oberhausen: Sanitäter mit blutigem Speichel bespuckt

Das Opfer wurde von einer eintreffenden Rettungswagenbesatzung behandelt. Doch der machte etwas Widerliches: Während der Behandlung spuckte der 32-Jährige einem Sanitäter blutigen Speichel ins Gesicht.

Gegen ihn wurde Anzeige erstattet. Weshalb er den Sanitäter bespuckte ist nicht klar.

Gute Täterbeschreibung der drei Unbekannten

Die mutmaßlichen Täter konnten relativ gut beschrieben werden. Der erste von ihnen ist vermutlich zwischen 25-30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hat schwarze Haare, einen Dreitagebart und trug zum Tatzeitpunkt schwarze Kleidung.

Die zweite Person wird ebenfalls als etwa 25-30 Jahre alt beschrieben. Er soll circa 1,70 Meter groß sein und trug während der Tat eine schwarze Kappe, eine schwarze Jacke mit roten Ärmeln, graue Jeans und graue Sneaker.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Der dritte Unbekannte ist vermutlich um die 50 Jahre alt, trug eine graue Mütze. einen grauen Wollpullover und blaue Jeans.

Die Polizei Oberhausen bittet um Zeugenaussagen, die die Tat oder Täter gegen 12 Uhr beobachten konnten. Hinweise können unter der 0208/826-0 oder per Mail an poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de angegeben werden. (db)

 
 

EURE FAVORITEN