Oberhausen: Drama im Kaisergarten – Rehe sterben qualvollen Tod, weil Besucher DIESEN Fehler machten

Im Kaisergarten Oberhausen sind zwei Rehe an Überfütterung gestorben. (Symbolfoto)
Im Kaisergarten Oberhausen sind zwei Rehe an Überfütterung gestorben. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people

Tragödie im Kaisergarten Oberhausen! Unbekannten haben zwei Rehe getötet – sie wurden zu Tode gefüttert.

Oberhausen: Tod durch Überfütterung

Traurige Neuigkeiten aus dem Kaisergarten Oberhausen: Dort sind erneut zwei Tiere durch Menschenhand gestorben.

Die Rehe Simba und Nana, die im Wildtiergehege lebten, starben an Überfütterung. Das teilt der Kaisergarten über einen Aushang mit.

Verantwortlich für den Tod der Tiere ist offenbar von Menschen mitgebrachtes Futter, so steht auf dem Aushang: „Ihr mitgebrachtes „Wildfutter“ aus Zoogeschäften oder Baumärkten hat diese zwei Tiere an einem Tag getötet!“

Bereits seit 2017 ist es im Kaisergarten verboten, den Tieren mitgebrachte Nahrung zu geben – weil viele durch Überfütterung krank wurden oder starben.

Stattdessen gibt es im Tiergehege spezielle Futter-Packungen in einem Automaten zu kaufen. Dadurch werden Art und Menge der zusätzlichen Fütterung reguliert – schließlich werden die Tiere ohnehin durch die Mitarbeiter mit Nahrung versorgt.

Trotzdem werden die Regeln immer wieder missachtet. Deshalb will der Park laut Aushang jetzt rabiatere Schritt gehen: „Wir werden jeden, den wir beim Füttern sehen, wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz anzeigen!“

------------------

Mehr aus der Region:

----------------

Auch unter dem entsprechenden Beitrag auf der Facebook-Seite „Oberhausen aktuell“ machen Menschen ihrer Wut und Trauer Luft:

  • „Wir hatten am WE auch eine Mutter mit Tochter angesprochen da sie eine Tüte voll Möhren mithatte. Angeblich hätten sie die Schilder nicht gesehen. Aber 100m weiter fütterten die beiden fleißig weiter. Leider war niemand zu sehen um Bescheid zu geben, am liebsten hätten wir die beiden raus geschmissen. Warum kann man sich nicht einfach die Tiere angucken ohne zu füttern.“
  • „ Das macht mich so wütend. Ich habe das schon so oft beobachtet und die Leute angesprochen auch das Personal gerufen. Aber leider gibt es zu viel UNVERNUFT“
  • „Ich habe letztes Jahr soooo viele Menschen immer angesprochen, es bitte zu unterlassen z.B. als sie mit Nudeln, ganze Maiskolben Toastbrot fütterten. Sehr oft bekam ich zu hören: Ja aber der Automat ist leer! - Dann haben die Tiere halt genug für den Tag. Aber ich wurde auch böse, im Beisein meiner Kinder, beschimpft und bedroht. Ich finde es absolut korrekt wenn die "falsch Fütterer" angezeigt werden.“
  • „Ich verstehe nicht, warum die Leute das einfach nicht kapieren !!! Die Armen Tiere ! Unfassbar“

Dem kann man nichts mehr hinzufügen...

 
 

EURE FAVORITEN