Oberhausen

Oberhausen: Max Bahr in Sterkrade steht leer – das soll jetzt mit der Ladenfläche passieren

Inhaber und Unternehmer Wolfgang Hirsch hat große Pläne für sein Fachmarktzentrum.
Inhaber und Unternehmer Wolfgang Hirsch hat große Pläne für sein Fachmarktzentrum.
Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool
  • Seit Anfang 2014 steht die Fläche von Max Bahr im Hirsch-Center leer
  • Laut dem Inhaber gibt es mehrere Interessenten aus verschiedenen Branchen für den Bereich
  • Außerdem soll ein neues Gebäude das Center erweitern

Oberhausen. Seit fünf Jahren steht die Fläche des ehemaligen Max Bahr-Baumarktes im Hirsch-Center in Sterkrade leer. Laut Unternehmer und Besitzer Wolfgang Hirsch gibt es aber eine ganze Reihe an Interessenten für die Fläche.

Wie die WAZ berichtet gibt es Gespräche mit mehreren Baumärkten, aber auch Vertretern aus anderen Branchen. Das Ziel sei es, wieder einen neuen Baumarkt in Sterkrade begrüßen zu können.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Heidi Klum schwanger? Wolfgang Joop macht eindeutige Aussage – „Das hat mir Tom erzählt“

Charlie Sheen kommt nach Dortmund – für Selfies müssen Fans richtig tief in die Tasche greifen

• Top-News des Tages:

Achtung: Es wird glatt auf den Straßen im Ruhrgebiet – hier musst du besonders vorsichtig sein

Münster: Junge ist 70 Kilometer ohne Schuhe unterwegs – weil ihm etwas verboten ist

-------------------------------------

Ein neues Gebäude soll das Hirsch-Center erweitern

Hintergrund dieses Ziels ist, dass Max Bahr trotz der anderen Baumärkte in der Umgebung immer gute Umsätze machen konnte. Die Filiale war bei den Kunden beliebt.

Weiterhin ist der Bau eines neuen Gebäudes neben dem Hirsch-Center geplant. Auf dem etwa 5000 Quadratmeter großen Gelände soll sich unter anderem ein Fachgeschäft für Elektronik niederlassen.

Lies alle Pläne für die Neuerungen im und um das Hirsch-Center jetzt bei der WAZ. (db)

 
 

EURE FAVORITEN