Oberhausen

Oberhausen: Junger Mann (28) auf Parkplatz von Einkaufszentrum niedergestochen – hast du etwas mitbekommen?

In Oberhausen wurde ein Mann bei einem Messerangriff lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)
In Oberhausen wurde ein Mann bei einem Messerangriff lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)
Foto: imago images

Oberhausen. Messerstecherei in der Nacht zu Sonntag in Oberhausen! Ein junger Mann (28) wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugen.

Mitten in der Nacht erhielt die Polizei gegen 2.15 Uhr den Notruf. Auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums „Sterkrader Tor“ in Oberhausen sei es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen.

Oberhausen: Heftige Auseinandersetzung am „Sterkrader Tor“ – Mann niedergestochen

Vor Ort fanden die Beamten den 28-Jährigen, der mehrere Stiche im Bereich des Oberkörpers aufwies. Von der Personengruppe, die ihn angegriffen haben soll, war weit und breit keine Spur mehr. Die Tatverdächtigen sollen mit einem unbekannten Fahrzeug vom Tatort geflüchtet sein.

------------------------------

Mehr Nachrichten aus der Region:

Oberhausen: Dachstuhl in Flammen! Feuerwehr rückt zum Großeinsatz aus

Deutsche Bank in NRW: Riesen-Knall in der Nacht! Einsatzkräfte fassungslos, als sie das Ausmaß der Zerstörung sehen

Essen: Kultlokal-Betreiber mit deutlicher Kritik an 2G-Plus – „Geht um Existenzen und Arbeitsplätze“

-------------------------------

Das Opfer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Mittlerweile ist der 28-Jährige außer Lebensgefahr, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte.

Noch in der Nacht hatten die Beamten die Spurensuche aufgenommen. Viele Zeugen wurden befragt. Doch die Ermittlungen bei der Polizei Essen unter Leitung der Staatsanwaltschaft Duisburg werden weiter fortgeführt. Die Täter wurden bislang nicht geschnappt.

-------------------------------

Das ist die Stadt Oberhausen:

  • der Bereich des heutigen Stadtgebiets Oberhausen gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Herrschaften
  • knapp 211.000 Einwohner, drei Stadtbezirke und 26 Stadtteile
  • trägt wegen der 1758 in Betrieb genommenen Eisenhütte St. Antony (der ersten im Ruhrgebiet) den Beinamen „Wiege der Ruhrindustrie“
  • Wahrzeichen unter anderen: der Gasometer, das Centro-Einkaufszentrum und das Schloss
  • Oberbürgermeister ist Daniel Schranz (CDU)

-------------------------------

Polizei sucht Zeugen

Wenn du etwas mitbekommen hast, die Schlägerei und Messerstecherei gesehen hast oder auch Hinweise zu den Tatverdächtigen geben kannst, dann melde dich bei der Polizei unter 0201/829-0. (js)