Oberhausen

Oberhausen: Bloß nicht reinlassen! Diese Handwerker sollten nicht in dein Haus, sondern in den Knast

In Oberhausen geben sich Betrüger als Handwerker aus (Symbolfoto).
In Oberhausen geben sich Betrüger als Handwerker aus (Symbolfoto).
Foto: IMAGO / U. J. Alexander

Oberhausen. An alle Menschen in Oberhausen: Obacht, wen ihr da ins Haus lasst!

Dass Menschen mit dreisten Maschen versuchen an Geld zu kommen, ist nicht selten. Auch in Oberhausen sind aktuell Betrüger am Werk.

Oberhausen: Schau genau hin, wen du da in dein Haus lässt

Am Dienstag haben drei unbekannte Männer sich in Oberhausen als Dachdecker ausgegeben und von einem Senior mehrere tausend Euro abgezockt!

----------------

Das ist die Stadt Oberhausen:

  • der Bereich des heutigen Stadtgebiets Oberhausen gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Herrschaften
  • knapp 211.000 Einwohner, drei Stadtbezirke und 26 Stadtteile
  • trägt wegen der 1758 in Betrieb genommenen Eisenhütte St. Antony (der ersten im Ruhrgebiet) den Beinamen „Wiege der Ruhrindustrie“
  • Wahrzeichen unter anderen: das Gasometer, das Centro-Einkaufszentrum und das Schloss
  • Oberbürgermeister ist Daniel Schranz (CDU)

-----------------

Das dreiste Trio klingelte gegen 12 Uhr an mehreren Häusern im Bereich Krumme Straße in Oberhausen-Holten. Die Männer waren mit einem weißen Kastenwagen unterwegs. Sie behaupteten Dachdecker zu sein.

Oberhausen: Senior abgezockt!

Gegen Mittag klingelte es an der Tür des Seniors. Die Betrüger gaben vor, das Dach reparieren zu müssen – dann forderten sie eine extrem hohe Summe als Lohn! Der Senior dachte sich zunächst nichts Böses, zahlte die Männer aus. Diese hinterließen eine Auftragsbestätigung und eine Garantieurkunde.

Die Männer werden wie folgt beschrieben:

  • Mann 1: deutsch, zwischen 45-50 Jahre alt, kurze Haare, fast Glatze, circa 170 cm groß, circa 120 kg schwer, schwarzes Polo-Hemd mit einem weißen Aufdruck (Handwerkerlogo), schwarze Handwerkerhose
  • Mann 2: türkisch, circa 20 Jahre alt, lockige Haare, Schnäuzer, circa 175 cm groß, schwarzes Polo-Hemd mit einem weißen Aufdruck (Handwerkerlogo), schwarze Handwerkerhose, ganzer linker Arm tätowiert
  • Mann 3: gleich gekleidet, keine weiteren Angaben

Also lieber Oberhausener: Schaut genau hin, wen ihr da ins Haus lasst oder wem ihr Geld in die Hand drückt.

+++Gelsenkirchen: Unglaublich! Gruppe prügelt DAMIT auf Jugendlichen ein+++

+++Essen: Verkäuferin im Limbecker Platz frustriert: „Schon selber gefragt, ob es sich lohnt“+++

Auch interessant, wenn du aus Oberhausen kommst: Da gab es auf der Autobahn A42 am Mittwochmorgen einen schlimmen Unfall. Sogar ein Rettungshubschrauber musste auf der Fahrbahn landen. Was genau da los war und wie es zu dem Crash kommen konnte, kannst du in >>> diesem Artikel nachlesen. (cf)