Oberhausen

Oberhausen: Politiker platzt wegen Schulschließungen der Kragen! „Situation dramatisch“

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Diese Impfstoff-Arten gibt es und so funktionieren sie.

Beschreibung anzeigen

Oberhausen. In Oberhausen müssen die Schüler aktuell zu Hause lernen – Stichwort: Homeschooling. Wann das vorbei sein wird, ist allerdings unklar. Auch Auszubildende müssen in Oberhausen Einschränkungen hinnehmen.

Die Zahl der Ausbildungsplätze ist seit 2015 um 2,3 Prozent gesunken. Einem Politiker platzte nun der Kragen.

„Die Situation in NRW ist dramatisch und die Untätigkeit der Landesregierung unhaltbar“, sagte Frederick Cordes, Landtagsabgeordneter aus Oberhausen, einem Bericht des Onlineportals „Lokalklick“ zufolge.

Oberhausen: Schuld ist nicht der Bewerber

„Der Beginn der Ausbildung bedeutet jedes Jahr für zehntausende junge Menschen auch einen Start in die eigene, selbstbestimmte Zukunft. Aber immer mehr von ihnen, bleibt dieser wichtige Schritt in ihrem so schon sehr herausfordernden ‚Lebenslauf‘ verwehrt“, sagte der Abgeordnete aus Oberhausen weiter.

Wer jedoch jetzt die Schuld bei den Bewerbern suchen würde, der zeige mit dem Finger auf die Falschen, erklärte Cordes.

„Es gibt einfach zu wenig Ausbildungsplätze, vor allem in Oberhausen klafft eine große Lücke zwischen den Bewerberzahlen und dem Ausbildungsplatzangebot. Die Ideen zur Stärkung der dualen beruflichen Ausbildung liegen doch längst auf dem Tisch, sie setzen sich allerdings nicht von alleine um.“

--------------------

Das ist Oberhausen:

  • Kreisfreie Großstadt im westlichen Ruhrgebiet und am unteren Niederrhein
  • Gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf
  • Knapp 211.000 Einwohner (im Jahr 2019)
  • Sehenswürdigkeiten: Burg Vondern, Gasometer, Ludwiggalerie Schloss Oberhausen, Centro Oberhausen

--------------------

Diese Lage wird durch die Corona-Pandemie noch weiter verschärft. Stefan Zimkeit, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, fordert deshalb entschlossenes Handeln von der Landesregierung.

+++ Hund in NRW: Welpen auf A46-Rastplatz entsorgt – brutal, was ihnen angetan wurde +++

„Die Landesregierung muss sich dem Ernst der Lage längst bewusst sein und wissen, dass die Auszubildenden von heute unsere Fachkräfte von morgen sind“, sagte er.

----------

Weitere News aus der Region:

Essen: Mann wirft vermeintlichen Molotowcocktail aus Fenster – Polizei hat besondere Strafe für ihn

Gelsenkirchen: Polizei sprengt Versammlung in Schalke-Lokal – Wirt hat jetzt gleich zwei Probleme

Hund in Dortmund: Rottweiler stürmt auf Polizisten zu – und wird erstes Taser-Opfer der Stadt

----------

Zimkeit und Cordes aus Oberhausen fordern laut „Lokalklick“ seitens der Regierung, „endlich die Augen und Geldhähne aufzumachen, um jungen Menschen eine Chance auf ihre selbstbestimmte Zukunft zu geben“. (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN