Oberhausen

Oberhausen: Corona-Leugner machen sich an Kirche zu schaffen – DAS klebten sie ans Gebäude

Nicht nur Corona: das waren die größten Epidemien der Menschheit

Nicht nur Corona: das waren die größten Epidemien der Menschheit
Beschreibung anzeigen

Oberhausen. Na, die werden es wohl nie lernen...

Das Coronavirus hat Deutschland und die Welt noch immer im Würgegriff. Laut der renommierten Johns-Hopkins-Universität (USA) sind bundesweit mehr als 69.000 Personen an oder mit Covid-19 gestorben, über 2,4 Millionen Personen sind infiziert worden. Trotz Impfoffensive und Dauer-Lockdown gehen die Neuinfektionen nur langsam zurück.

Trotzdem haben sich Corona-Leugner in Oberhausen wieder an einem Gebäude zu schaffen gemacht. Diesmal hat es die St. Antonius-Kirche in Oberhausen-Klosterhardt getroffen, an die krude Botschaften geklebt wurden.

Oberhausen: Corona-Leugner kleben krude Botschaften an Kirche

Über diesen Vorfall, der sich wohl Mittwoch ereignet haben soll, berichtet „Radio Oberhausen“. Eine Hörerin hatte den Hinweis gegeben, dass am Kirchengebäude in Oberhausen mindestens zehn orangefarbene Zettel geklebt worden seien.

------------------------

Das ist die Stadt Oberhausen:

  • der Bereich des heutigen Stadtgebiets Oberhausen gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Herrschaften
  • knapp 211.000 Einwohner, drei Stadtbezirke und 26 Stadtteile
  • trägt wegen der 1758 in Betrieb genommenen Eisenhütte St. Antony (der ersten im Ruhrgebiet) den Beinamen „Wiege der Ruhrindustrie“
  • Wahrzeichen unter anderen: das Gasometer, das Centro-Einkaufszentrum und das Schloss
  • Oberbürgermeister ist Daniel Schranz (CDU)

------------------------

Auf den Zetteln soll gestanden haben, dass Corona nur ein „Fake“ sei und sich niemand „verarschen“ lassen sollte.

Oliver Schmitz, Kaplan der katholischen Gemeinde St. Pankratius, bestätigt den Vorfall. Schmitz: „Wir wurden informiert. Es war dann aber nur noch ein Flyer zu sehen.“ Vermutlich ist der Gemeinde jemand anderes zuvorgekommen, der die Zettel entfernt hat.

Oberhausen: Kirche distanziert sich von Flyer-Inhalten

Die Kirche distanziert sich deutlich von den Botschaften auf den Zetteln. Schmitz: „Das ist definitiv nicht in unserem Sinne, das widerspricht unserer Haltung. Das ist in der aktuellen Zeit mehr als kontraproduktiv. Wir ärgern uns und wundern uns, wer unsere Kirche plakatiert.“ Inzwischen seien alle Gremien und kirchlichen Kitas über den Vorfall informiert worden und sollen jetzt besonders aufmerksam sein.

------------------------

Mehr News aus NRW:

++ NRW: Corona-Helden tanzten zu „Jerusalema-Challenge“ – SO teuer wird das jetzt für das Land ++

++ Dortmund: Verantwortungslos! SO schnell raste ein Schulbus-Fahrer in eine Blitzer-Falle ++

------------------------

In Oberhausen hat es in der jüngeren Vergangenheit immer wieder ärgerliche Aktionen von Corona-Leugnern gegeben. So sind auf einem beliebten Spielplatz im Ruhrpark fast alle Spielgeräte vollgeklebt worden. Einige Bürger würden sich zudem über Flyer von Corona-Leugnern in ihren Briefkästen ärgern.

Bleibt zu hoffen, dass Corona bald im Griff ist – damit auch der Spuk der Leugner ein Ende findet. (mg)

------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Radio-Moderator geht auf Boygroup los: „Diese kleinen Pisser“ – Eklat bei Bayern 3 ++

++ Danni Büchner: Traurige Worte nach dem Aus von Jens Büchners „Faneteria“ ++

++ Verona Pooth lässt Bombe platzen – „Inzwischen denke ich anders“ ++

------------------------

Im Kreis Kleve in NRW gab es für einen Spaziergänger am ein äußerst ungewöhnliches Aufeinandertreffen. So außergewöhnlich, dass er wenig später zum Telefon griff und die Polizei verständigte. Auf wen (oder was) er plötzlich getroffen ist – hier kannst du die ganze Geschichte lesen!