Neue App weist Weg durch den türkischen Veranstaltungsdschungel

Präsentieren stolz ihre App, ein Novum in NRW: Bülent Fırat und Marc Aßhauer.
Präsentieren stolz ihre App, ein Novum in NRW: Bülent Fırat und Marc Aßhauer.
Foto: WAZ FotoPool
Konzerte, Partys, Bücher, Kochrezepte - die türkische Kultur rückt immer mehr in den Fokus. Bislang war es schwer, bei all den Angeboten den Überblick zu behalten oder die passende Veranstaltung zu finden. Bülent Firat und Marc Aßhauer entwickelten nun eine App, die hierbei Abhilfe schaffen soll.

Oberhausen.. Türkisch ist in. Ob Konzerte oder Theatervorstellungen, Partys oder Comedy, Kinofilme oder Bücher – die Angebote für die türkische Community und auch andere an türkischer Kultur Interessierte nehmen seit Jahren ständig zu. Doch wie findet man diese Angebote, wer weist einem den Weg durch den Veranstaltungsdschungel?

Diese Frage stellte sich der Oberhausener Bülent Fırat und fand gemeinsam mit seinem Freund Marc Aßhauer eine Antwort: die smartphonetaugliche, deutschsprachige und kostenlose App dakikNRW.

Bucherscheinungen und Kochrezepte

Gemeinsam haben sie das Konzept erarbeitet. Wer sich die App auf sein Smartphone lädt, findet eine Reihe von Rubriken: Konzerte, Partys, Kinofilme und mehr. Ein Klick, und es erscheinen Informationen zu den angebotenen Veranstaltungen: Wer bietet was, wann und wo an und wie hoch ist der Eintrittspreis.

Wissenswertes über auftretende Künstler, über Buchneuerscheinungen aus und über die Türkei (auch deutsche Übersetzungen) ergänzen das Angebot. Auch türkische Kochrezepte inklusive Video werden ins Netz gestellt. Etwas Vergleichbares gebe es bislang nicht, so die beiden App-Entwickler.

Reaktionen seien äußerst positiv

„Für viele Veranstaltungen verlosen wir auch Karten“, sagt Fırat, der im Hauptberuf bei der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH beschäftigt ist. Marc Aßhauer ist selbstständig und betreut die innovative App. „Bislang haben wir etwa 4500 Downloads“, sagt Fırat. Die Reaktionen der Nutzer seien äußerst positiv. Finanziert wird das für die Nutzer kostenlose Angebot über Werbung. Vom Erfolg ihrer Idee sind die beiden überzeugt: „Es findet einfach so viel statt, das ist unglaublich.“

In den kommenden Monaten wollen die beiden mit Promotion-Teams auf Partys und Konzerte gehen, um weitere potenzielle Nutzer anzusprechen und ihr Produkt vorzustellen.

Weiterer Serviceausbau

Auch für den weiteren Serviceausbau der App haben Bülent Fırat und Marc Aßhauer schon feste Vorstellungen. So ist ein Online-Ticket-Verkauf angedacht. „Wir möchten auch eine GPS-Funktion hinzufügen, die dem Nutzer mitteilt, was in der näheren Umgebung stattfindet, das ihn interessieren könnte“, sagt Fırat.

Bereits jetzt ist es möglich, nicht nur nach einzelnen Veranstaltungen zu suchen, sondern sich auch auflisten zu lassen, was in einer Stadt so alles los ist.

Bislang agieren Fırat und Aßhauer mit ihrer Arbeit für die türkische Zielgruppe lediglich in NRW. „Weil genau hier diese Gruppe sehr stark vertreten ist“, sagt Fırat, „rund eine Million Menschen mit türkischer Herkunft leben in Nordrhein-Westfalen.“ Doch auch der bundesweite Markt lockt. Fırat: „Nach der Etablierung wollen wir dakikNRW bundesweit angehen. Und auch andere ethnische Gruppen, wie etwa russische oder polnische Migranten, wollen wir in Zukunft gerne erreichen.“

EURE FAVORITEN