Misere offenbart

Nur noch Bußgeld für Ladendiebe? Der Vorschlag der Gewerkschaft der Polizei, ein kriminelles Delikt wie den Ladendiebstahl in Zukunft als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld zu ahnden, offenbart die ganze Misere der Polizei und auch der Justiz. Diese sind offensichtlich aus Personalmangel nicht mehr in der Lage, den gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden. Was kommt als Nächstes? Jede Form von Diebstahl eine Ordnungswidrigkeit? Eine solche Bagatellisierung des Delikts hat nur Täter als Gewinner zur Folge, die ja nicht nur kleine Einzeltäter sind, sondern nach den Berichten zu urteilen, immer häufiger organisiert und in Gruppen auftreten. Deren Hemmschwelle zu weiteren Straftaten wird zweifelsohne sinken, wenn sie nur noch mit einem Bußgeld als Folge ihrer Tat zu rechnen haben. Das bedeutet im Umkehrschluss ein weiteres Ansteigen der Delikte und damit auch vermehrte Arbeit der Behörden. Eine Entlastung ist somit nicht erkennbar. Von daher gesehen kann man den Vorschlag der Polizei auch als Hilferuf an die Politik verstehen, ihr die Möglichkeiten an die Hand zu geben, um den gestiegenen Aufgaben gerecht zu werden. Sicherheit hat ihren Preis! Heinrich Buchholz

EURE FAVORITEN