Lichtburg zeigt den Film „Rabbi Wolff“

Zu einem besonderen Filmabend in der Lichtburg laden das Büro für Interkultur, die Gedenkhalle und der Freundeskreis der Liberalen Jüdischen Gemeinde Perusch für Dienstag, 5. Juli, um 19 Uhr ein. Gezeigt wird der 2016 erschienene preisgekrönte Film von Britta Wauer über „Rabbi Wolff“. William Wolff ist Ende 80 und der wohl ungewöhnlichste Rabbiner der Welt.

Der Film zeigt seinen turbulenten Alltag und beleuchtet seine bewegte Vergangenheit. „Rabbi Wolff“ ist nicht nur das Porträt einer faszinierenden Persönlichkeit voller Lebensfreude, sondern der Film führt auch auf mitreißende Weise in die Welt des Judentums ein und präsentiert einen ganz besonderen deutschen Lebenslauf.

Die Bilder und die Musik, mit denen Rabbi Wolffs Leben nachgezeichnet wird, unterstreichen seine außergewöhnliche Lebensfreude, seine Lebenskraft und seine Liebe zu den Menschen. Seine Lebensgeschichte und seine Einstellungen können für Menschen jeden Alters, jeder Religion und Herkunft eine Inspiration sein.

 
 

EURE FAVORITEN