Oberhausen

Kohlenmonoxid-Unglück in Oberhausener Indoor-Spielplatz: 20 Verletzte, fast nur Kinder

Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS

Oberhausen. Im Indoor-Spielplatz Tobe-Box in Oberhausen kam es am Freitagmittag zu einem Gas-Unfall. 20 Menschen sind verletzt, bestätigt Feuerwehr-Sprecher Jörg Brandenburg auf Nachfrage von DER WESTEN.

Die meisten der Verletzten sind Kinder im Alter zwischen fünf und neun Jahren, die dort am letzten Tag der Osterferien spielten.

Halle der Oberhausener Tobe-Box evakuiert

Der Alarm ging um 12.55 Uhr bei der Feuerwehr ein. Ein Kind habe über Übelkeit geklagt. „Bei ihm sind auch sofort erhöhte CO-Werte festgestellt worden“, so Brandenburg - genau wie in der Halle des Spielplatzes. Daraufhin wurde die Halle zügig evakuiert.

Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, um eins der verletzten Kinder zur Not in eine Druckkammer nach Düsseldorf fliegen zu können.

Ursache noch unklar

Die Feuerwehr musste zur Unterstützung Kräfte aus Duisburg alamieren.

Die Ursache der erhöhten Kohlenmonoxid-Konzentration im Indoor-Spielplatz ist am Freitagnachmittag noch unklar. Die Ermittlungen laufen.

(lin)

Weitere Themen:

Mega-Gefahr für Kinder und Zugfahrer: Kinder legen Schottersteine auf die Gleise

Wie schrecklich! Aus diesem Grund flüchtete Paula (17) vor ihrem Tod von ihrer eigenen Party

Hier haben Vandalen an Haus und Auto von AFD-Politiker Guido Reil gewütet

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE