Kids-Olympiade in Oberhausen

Auch um Team-Work geht’s bei der Kids-Olympiade.
Auch um Team-Work geht’s bei der Kids-Olympiade.
Foto: Veranstalter
Eine Woche Sport und Spaß für Sechs- bis 13-Jährige in den Sommerferien. Jeder kann mitmachen, Einsteiger, Geübte, Talentierte.

Oberhausen. Noch einmal richtig aufdrehen und sich austoben können Kinder in der letzten Woche der Sommerferien bei der „Viactiv Kids Olympiade“, die vom 15. bis zum 19. August auf der Sport- und Freizeitanlage des Stadtsportbunds an der Lindnerstraße angeboten wird, zum ersten Mal in Oberhausen. Ein fünftägiges Spiel-, Spaß- und Bewegungsangebot für 160 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren.

Ins Olympiateam kann jeder, ob mit oder ohne Erfahrungen. Kennen lernen die Teilnehmer Handball, Fußball, Hockey, Tennis sowie den Bereich Leichtathletik. Das geschieht nicht einseitig fixiert auf eine der Disziplinen, sondern im Rahmen eines Sportarten-übergreifenden Konzepts. Die Kinder erwartet ein altersgerechtes Fitnessprogramm mit professioneller Anleitung und Trainerbetreuung. „Wir fokussieren uns nicht auf einzelne Sportarten, sehen die sportliche Entwicklung eines Kindes ganzheitlicher“, sagt Peter Gerfen, Gründer der Aktion „Kids Olympiade“. Geeignet sei das Camp für Anfänger und Fortgeschrittene.

Altersgerechtes Fitnessprogramm

Geschult werden Grundlagen-Fähigkeiten wie Koordination, Balance, Beweglichkeit, Reaktionsfähigkeit und Kreativität in vier verschiedenen Altersgruppen, wozu jeweils zwei Jahrgänge zählen. Oberstes Ziel ist es, Spaß an Bewegung zu vermitteln und den Sportcampern eine gute Zeit im Team zu bieten, von Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 16 Uhr. Gerfens Motto: „Wir wollen Kinder fördern und sie stark machen.“

Mitveranstalter ist der OTHC, Oberhausener Hockey- und Tennisclub, der sich der Aktion angeschlossen hat und sein Clubhaus zur Verfügung stellt. Zwischen dem Stadtsportbundgelände, auf dem das Olympiadorf als Zeltstadt aufgebaut sein wird und dem Clubhaus des OTHC wird ein Shuttle-Bus verkehren. Mittags gibt’s dort ein gesundes Essen, außerdem sind Obst und Getränke inklusive.

Zum Sportprogramm gehören Seilspringen, Klettern, Jonglieren mit Tüchern, Bällen, Ringen und Flowerstick, Laufspiele und Hüpfübungen ebenso wie Fangspiele oder auch Akrobatik.

Es soll ein abwechslungsreiches und spannendes Training werden, eine sportliche Ergänzung zu den Angeboten des Action Guide.

In Norddeutschland hat der Veranstalter Kinder-Sportcamps erfolgreich getestet. Trainer und Betreuer haben bei Kids-Olympiaden durchaus schon Talente entdeckt und ihnen passende Vereine vermittelt.

Die Viactiv Kids Olympiade ist Bestandteil der Gerfen Sports Group, die neben Sportcamps für Kinder auch Outdoor Fitness-Camps für Erwachsene anbietet, in Oberhausen seit gut einem Jahr unter dem Titel „Meine Stadt wird fit“.

Anmelden kann man sich ab sofort über die Homepage unter www.kidsolympiade.de/oberhausen-2. Kosten: 99 Euro inklusive sind Trainerbetreuung, Mittagessen und Getränke.

Trainingsstätten sind das Gelände des Stadtsportbunds, Lindnerstraße 2 sowie die Anlage des OTHC. Beide liegen nur wenige Fußminuten voneinander entfernt.

 
 

EURE FAVORITEN