Kanal gesperrt: Tankschiff verliert 100 Liter Diesel

Barbara Hoynacki
Das Binnenschiff Jessica zog eine kilometerlange Ölspur hinter sich her. Die Polizei stoppte es in der Schleuse Lirich am Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen.    Foto: Gerd Wallhorn/WAZ FotoPool
Das Binnenschiff Jessica zog eine kilometerlange Ölspur hinter sich her. Die Polizei stoppte es in der Schleuse Lirich am Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen. Foto: Gerd Wallhorn/WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Oberhausen. Ein Tankschiff hieltdie Feuerwehren, die Polizei- und Wasserbehörden von Essen, Bottrop und Oberhausen auf Trab. Durch ein falsch betätigtes Ventil war Diesel unbemerkt erst aufs Schiffsdeck und dann in den Kanal gelaufen. Die Polizei ermittelte den Verursacher der 15 km langen Ölspur per Hubschrauber und stoppte das Schiff an der Schleuse Lirich. „100 Liter Diesel waren ausgelaufen, der Kraftstoff hatte sich schon zu sehr verteilt, um noch von einer Ölschlängelanlage abgefangen zu werden“, bedauerte Willi Bornemann, Leiter Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich. Der Rhein-Herne-Kanal blieb von 13.15 Uhr bis ca. 14.45 Uhr zwischen Gelsenkirchen und Oberhausen gesperrt.