Oberhausen

Imbiss-Check Ruhrgebiet: So schmeckt's bei „Frittenspezialist“ in Oberhausen

In der Mittagspause ist der Imbiss eine Anlaufstelle für viele Oberhausener.
In der Mittagspause ist der Imbiss eine Anlaufstelle für viele Oberhausener.
Foto: Kathrin Hänig
  • DER WESTEN testet die Imbissbuden im Revier
  • Welcher schmeckt besonders gut, wo gibt's billig und lecker?
  • Heute: „ Der Frittenspezialist“ in Oberhausen

Oberhausen. Mal wieder eine Mittagspause und der Magen ruft nach Pommes-Currywurst. DER WESTEN hat sich auf die Reise gemacht und checkt für dich die Imbissbuden im Revier. Wo ist es besonders lecker, wer hat unschlagbare Preise und wo gibt’s den Snack, den du garantiert noch nie probiert hast?

Heute: Es geht es zu „Frittenspezialist“ in Oberhausen, der sollte sich ja auskennen.

Das ist „Der Frittenspezialist“

Seit 20 Jahren betreibt Heinrich Beißwenger den Imbiss unten am ehemaligen Kaufhof. Seit 2012 steht das Gebäude leer, trotzdem kommen die Kunden in ihrer Mittagspause. Bald soll ein Stadthotel einziehen. Der Imbiss bleibt aber weiterhin.

Heinrich Beißwenger macht alles für seine Kunden möglich. Ob etwas schärfer, nachwürzen oder auch eine bestimmte Soße. Und wenn die Soße mal einzeln für den Transport verpackt werden soll, auch kein Problem. Das Besondere am Frittenspezialist: hier gibt es gar nicht nur Pommes und Currywurst. Täglich gibt es auch verschiedene Suppen, Schnitzel, Frikadellen und Salate.

Wie schmeckt's?

Wir mögen es ja gern etwas schärfer und sind daher schon überrascht, dass der Imbissbesitzer nach unserer Bestellung direkt fragt, ob er es etwas schärfer machen soll. Das freut die Geschmacksnerven schon im Voraus.

Die Pommes sind schmal, aber schmecken auf den Punkt genau richtig frittiert. Gesalzen sind sie auch, das Frittenfett ist frisch, kein Nachgeschmack. Wir sind ja auch beim Frittenspezialisten.

Dann kommen wir zur Currysoße. Sie schmeckt etwas nach Ketchup, aber mehr nach Curry. Solide.

Unsere Wurst hat zwei braune Bratstreifen, ansonsten ist sie noch etwas hell. Bevor die Soße draufkam, hat der Imbissbesitzer sie noch scharf gewürzt. Das kommt durch und ist gut, dass wir es so gewählt haben. Nicht zu scharf, aber ohne wäre sie uns zu lahm.

Und sonst?

Wer hier vor Ort isst, der bekommt sogar richtiges Besteck. Als wir gefragt werden, ob wir „hier essen‟ oder „zum Mitnehmen‟ bestellen und mit „hier essen‟ antworten, bekommen wir direkt eine ordentliche Metallgabel. Das ist Luxus.

Preis/Leistung

Für 4,30Euro bekommen wir eine Schale mit Pommes, Mayo und Currywurst. Das ist echt ein unschlagbarer Preis. Dazu schmeckt es auch noch richtig gut. Wir werden satt.

Gesamtnote: 2+

Hier bekommst du von der soliden Currywurst bis hin zur Linsensuppe (2,50 Euro klein und 3,50 Euro groß) was du willst. Eine gute Mahlzeit zwischendurch oder auch zum Mitnehmen.

Der Weg zu „Der Frittenspezialist"

 
 

EURE FAVORITEN