Oberhausen

Oberhausener findet 300 Euro – und weiß sofort, was zu tun ist

Ein Oberhausener hat mitten auf der Straße ein Portemonnaie gefunden. (Symbolbild)
Ein Oberhausener hat mitten auf der Straße ein Portemonnaie gefunden. (Symbolbild)
Foto: Rüdiger Wölk / imago/Rüdiger Wölk

Oberhausen. Was würdest du tun, wenn die mitten auf der Straße ein Portemonnaie findest und sich darin auch noch Geldscheine befinden? Ein Oberhausener (65) wusste es ganz genau: Er brachte die Geldbörse zur Polizei.

Oberhausener findet Portemonnaie – und bringt es zur Polizei

„Es gibt ihn noch: den ehrlichen Finder“: So titelte die Polizei ihre Meldung zu der Geschichte. Am Samstagmorgen ist der 65-Jährige aus Oberhausen demnach auf der Wache erschienen und hat das Portemonnaie abgegeben, das er kurz zuvor vor der Sparkasse auf der Wörthstraße in Oberhausen gefunden hatte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essener misshandelt Stiefsohn und muss 9,5 Jahre ins Gefängnis – dann wendet sich die Richterin noch an die Mutter

FC Schalke 04: Nabil Bentaleb reist aus Trainingslager ab – hier alle Hintergründe!

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund gibt Offensiv-Talent ab – hier alle Infos zum Deal!

Tragischer Unfall in Castrop-Rauxel: Rollerfahrer stirbt

---------------- ---------------------

Besitzer war überglücklich, als er sein Portemonnaie wieder in den Händen hielt

Aber in dem Portemonnaie befanden sich nicht nur wichtige Dokumente und Zahlungskarten, sondern auch 300 Euro an Bargeld.

Schnell konnte die Polizei den Besitzer ausfindig machen, der sein Portemonnaie verloren hatte. Überglücklich nahm er es entgegen.

„Wir finden, dass das Verhalten des ehrlichen Finders zwar selbstverständlich sein sollte, trotzdem aber auch einmal öffentlich gelobt werden sollte“, meint die Polizei anerkennend. (js)

 
 

EURE FAVORITEN