Oberhausen

Feuerwehr-Einsatz in Oberhausen: Werkstatt stand komplett in Flammen – Die Polizei ermittelt

Eine Werkstatt hatte in Oberhausen gebrannt. (Symbolbild)
Eine Werkstatt hatte in Oberhausen gebrannt. (Symbolbild)
Foto: Britta Pedersen / dpa

Oberhausen. Eine leer stehende Werkstatt in der Nähe der Bahnunterführung Concordiastraße in Oberhausen hatte am Samstagnachmittag gebrannt. Die Feuerwehr konnte schon bei ihrer Anfahrt hohe Rauchwolken ab der Hansastraße erkennen.

Das Gebäude brannte lichterloh. Die Einsatzkräfte löschten es unter Atemschutz. Um auch die letzten Glutnester zu löschen, musste die Polizei die Dachverkleidung der Werkstatt abreißen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Raubkatzen können im Eifel-Zoo bleiben – Gehege sicher

„Bauer sucht Frau“ auf RTL: Anna aus Essen postet ein Foto auf Instagram – So hat sie ihr Wochenende im Ruhrgebiet verbracht

• Top-News des Tages:

Brauereichef testet „Stauder-Eis“ – so schmeckt das gefrorene Bier aus Essen

Mann (76) wird in Dortmund bei Überfall lebensgefährlich verletzt – Polizei sucht Zeugen

-------------------------------------

Um das Feuer zu löschen, brauchten die 23 Feuerwehrmänner über eine Stunde. Der Kreisverkehr der Hansastraße wurde kurzzeitig gesperrt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Brandursache noch unklar

Warum es zu dem Brand gekommen ist, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (jk)

 
 

EURE FAVORITEN