Oberhausen

Feuer bei Kinder-Karneval in Oberhausen: Polizei dementiert mögliche Brandursache

Beim Kinder-Karneval in Oberhausen fing ein Zug plötzlich Feuer. Doch was war die Ursache?
Beim Kinder-Karneval in Oberhausen fing ein Zug plötzlich Feuer. Doch was war die Ursache?
Foto: Feuerwehr Oberhausen
  • In Oberhausen fing ein Wagen des Kinderkarnevalszuges Feuer
  • Mehrere Personen wurden unterschiedlich schwer verletzt
  • Schuld soll wohl doch nicht das Nachtanken eines laufenden Generators gewesen sein

Oberhausen. Beim Osterfelder Kinderkarnevalszug in Oberhausen ist ein Festwagen noch vor Start des Zuges in Flammen aufgegangen. Gegen 14.53 Uhr erhielten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Meldung über den Brand. Mehrere Personen wurden verletzt.

Zuerst glaubten die Ermittler, die Ursache zu kennen. Mittlerweile ist die mögliche Brandursache wieder dementiert worden.

Oberhausen: Eine Person erleidet schwere Brandverletzungen bei Kinderkarnevalszug

Ein 53-jähriger Oberhausener erlitt schwere Verbrennungen an den Händen, im Gesicht und an der Brust, fünf weitere Menschen wurden leicht verletzt.

Die Anwesenden konnten den Brand zwar selbst löschen, dennoch führten die eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberhausen mithilfe einer Wärmebildkamera noch weitere Nachlöscharbeiten durch.

------------------------------------

• Mehr Themen:

RTL mit drastischem Schnitt: TV-Sender verabschiedet sich komplett von Fake-Soaps

Polizei stoppt Transporter auf der A2 in NRW – und entdeckt scheußliche Ladung

• Top-News des Tages:

Markus Lanz im ZDF: Krankenpfleger mit krasser Forderung – Moderator ist fassungslos

Rebecca Reusch (15) aus Berlin wahrscheinlich tot: Experte erhebt schwere Vorwürfe

-------------------------------------

Schwerverletzte Person mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Der Einsatz war um 16.11 Uhr beendet. Drei der leicht verletzten Personen wurden zur weiteren Versorgung in Oberhausener Krankenhäuser gebracht, die anderen beiden konnte nach Hause transportiert werden.

Der Schwerverletzte musste allerdings mit einem Rettungshubschrauber in einer Duisburger Spezialklinik geflogen werden.

Polizei dementiert mögliche Brandursache

Anfangs hatten die Ermittler vermutet, dass der Brand vermutlich vom Stromgenerator ausging. Demnach hätte der 53-Jährige womöglich versucht den Generator bei laufendem Motor nachzutanken.

Mittlerweile gehen die Polizei Oberhausen und ein Brand-Sachverständiger nicht mehr davon aus, dass das Unglück durch das Nachtanken des laufenden Generators ausgelöst worden ist.

Die Beamten ermitteln weiter, was die Ursache sein könnte. (db/mb)

 
 

EURE FAVORITEN