Entwarnung nach Sperrung der Coca-Cola-Oase

Die Coca-Cola-Oase am Centro (hier ein Archivbild) ist am Freitagnachmittag gesperrt worden. (Foto: Anja Bäcker / WAZ FotoPool)
Die Coca-Cola-Oase am Centro (hier ein Archivbild) ist am Freitagnachmittag gesperrt worden. (Foto: Anja Bäcker / WAZ FotoPool)
Foto: WAZ FotoPool
Ein herrenloser Koffer hat am Freitagnachmittag für eine Sperrung der Coca-Cola-Oase am Centro Oberhausen gesorgt. Gegen 18.45 Uhr dann die Entwarnung: Das verdächtige Objekt habe sich als harmlos herausgestellt, so ein Centro-Sprecher.

Oberhausen. Der große Umbau im Centro Oberhausen war angekündigt, die komplette Sperrung der Coca-Cola-Oase indes nicht: Besucher wunderten sich am späten Freitagnachmittag über die Sperrung, fragten via Twitter nach Infos. Die Polizei bestätigte auf DerWesten-Nachfrage, dass die Coca-Cola-Oase seit etwa 17 Uhr gesperrt sei. Warum, wollte man in der Leitstelle zunächst nicht sagen. Nur so viel: „Es gibt keinen Grund zur Sorge.“

Gegen 18.45 Uhr dann die Entwarnung: "Die Sperrung ist aufgehoben", bestätigte Centro-Sprecher Jens Knetsch im Gespräch mit DerWesten. Auslöser des Einsatzes sei ein "verdächtiges Objekt" in der Coca-Cola-Oase gewesen, sagte er. "Da war ein Koffer abgestellt worden oder stehengeblieben", erläuterte ein Polizeisprecher in der Leitstelle. Die Lage des Koffers - "mittendrin" - sei verdächtig gewesen.

"Wir haben daraufhin die Oase geräumt - zügig und problemlos", berichtete Knetsch. Das Rolltor zum Einkaufszentrum hin sei heruntergelassen worden, Kunden hätten weiterhin shoppen können. "Es hat keine Gefährdung bestanden", betonte er. Und auch bei der Polizei hieß es: "Die Oase konnte hermetisch abgeschlossen werden."

Kampfmittelräumdienst konnte beruhigen

Polizei und Feuerwehr wurden alarmiert, der Kampfmittelräumdienst untersuchte den verdächtigen Koffer. Mit beruhigendem Ergebnis: "Er war leer", so der Polizeisprecher.

Der Einsatz überschnitt sich mit den länger geplanten Arbeiten am Mitteldom des Einkaufszentrums: Dieser soll in der Nacht zum Samstag mit schwarzem Tuch verhüllt werden. Am kommenden Wochenende startet die „Centro Fashion Week“ zum 15-jährigen Bestehen des Einkaufszentrums; durch die Verdunkelung der Kuppel sollen der darunter liegende Laufsteg und eine LED-Video-Wand besser zur Geltung kommen. (we)