Einblick in die Welt der Arbeit

Foto: WAZ

Industrie-Unternehmen öffnen ihre Pforten und laden Interessierte ein, sich ein Bild von ihrer Arbeit zu machen. Dies ist das Prinzip der Langen Nacht der Industrie, die am 17. Oktober zum dritten Mal stattfindet.

„Je mehr Unternehmen mitmachen, umso besser. Wir brauchen diesen Austausch. Wenn man sich besser kennenlernt, entwickelt man auch mehr Verständnis füreinander“, plädiert Michael J. Walter, Vorstandsvorsitzender der Unternehmerverbandsgruppe, für eine breite Beteiligung. „In diesem Jahr wollen wir besonders auch mittelständische Unternehmen ansprechen und zur Beteiligung an der Langen Nacht aufrufen.“ Der industrielle Mittelstand sei zentraler Pfeiler der deutschen Wirtschaft und gehöre mit seinen Potenzialen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Im Austausch zwischen Industrie und Gesellschaft sieht Walter das entscheidende Mittel, um künftig Konflikten vorzubeugen, zum Beispiel über industrielle Bauprojekte.

Unternehmen, die sich vorab informieren möchten, können dies bei einer Veranstaltung am Dienstag, 23. April, um 16 Uhr im Haus der Unternehmer in Duisburg, Düsseldorfer Landstraße 7. Anmeldungen nimmt Marion Hörsken per Mail (geschaeftsstelle@zukunft-durch-industrie.de) entgegen.

Firmen, die Interesse haben, bei der Langen Nacht der Industrie dabei zu sein, können sich bis zum 31. Mai anmelden. Auf die Teilnahmekosten – inklusive Organisation, Werbe-Paket und Bustransfer der Besucher – erhalten interessierte Betriebe, die sich bis zum 26. April anmelden, einen Rabatt.

EURE FAVORITEN