Duisburg

Duisburg bekommt einen veganen Weihnachtsmarkt – doch das Netz regt sich über dieses Detail auf!

Ein veganer Weihnachtsmarkt in Duisburg sorgt für große Diskussionen im Netz.
Ein veganer Weihnachtsmarkt in Duisburg sorgt für große Diskussionen im Netz.
Foto: Stephan Eickershoff / FUNKE Foto Services

Duisburg. Ein veganer Wintermarkt in Duisburg erhitzt die Gemüter!

Ab 22. November öffnet der erste vegane Weihnachtsmarkt Deutschlands rund um den Duisburger Münzplatz.

Sechs Wochen soll der Weihnachtsmarkt in Duisburg dauern und ist mit seinem rein veganen Konzept deutschlandweit einzigartig.

Duisburg bekommt einen veganen Weihnachtsmarkt – so reagiert das Netz

Das Angebot soll an das eines normalen Weihnachtsmarktes angelehnt sein. Nur dass es statt einer Bratwurst eben Tofu gibt, und dazu einen veganen Glühwein. Auch das Warenangebot wird Produkte mit veganen Stoffen beinhalten.

Doch der neue vegane Weihnachtsmarkt kommt nicht überall gut an. „Der größte Schwachsinn. Warum grenzt man sich denn ab“, schreibt User Dirk.

Vor allem der Begriff Wintermarkt sorgt für heftige Reaktionen im Netz. „Oh mein Gott, kein Fleisch und dann auch noch WINTERmarkt! Jetzt zerstören auch noch die Veganer unser deutsches Weihnachtsfest“, schreibt eine Nutzerin.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Strahlt er bald in allen Farben? Stadtwerke-Turm in Duisburg leuchtet wieder – zumindest ein bisschen

Polizei findet Leiche in Hünxe – Duisburger Mordkommission sucht Zeugen

• Top-News des Tages:

Merkel soll sich bei der Personalie Maaßen entschieden haben

Spieler des FC Schalke 04 reden nach Stotterstart Klartext: „Das ist kacke!“

-------------------------------------

Das sieht auch Userin Raphaela ähnlich: „Das einzige was mich gerade stört, ist das Wort Wintermarkt. Es heißt Weihnachtsmarkt! Ansonsten hab ich nichts gegen einen veganen Weihnachtsmarkt.“

„Schade, dass sie es umbenennen wollen. Gegen vegan habe ich nichts, aber es sollte ein Weihnachtsmarkt bleiben“, pflichtet ihr Stefanie bei.

+++ In Duisburg gibt es dieses Jahr einen speziellen Weihnachtsmarkt - der nicht jedem schmecken wird +++

Nur ein Trend?

Facebook-Userin Jutta vermutet darin nur einen kurzfristigen Trend: „Drehen jetzt alle am Trendy-Rad? Allein schon das Wort Wintermarkt macht mich sauer. Das hat da nichts zu suchen. Nehmt uns nicht unsere Weihnachtsmärkte und unsere Traditionen!“

„Duft von Mandeln und Maronen ist doch das Schönste!“

Dass es bei all der Aufregung letztlich vor allem um das vorweihnachtliche Gefühl von Geborgenheit und Zusammensein mit seinen Liebsten geht, macht Brigitte mit ihrem Post klar: „Ob Winter- oder Weihnachtsmarkt spielt doch keine Rolle. Das Gefühl, mit der Familie oder mit Freunden dort spazieren zu gehen und den Duft von gebrannten Mandeln, Maronen zu riechen, die weihnachtlichen Lichter anzusehen ist doch das Schönste.

Der eine isst seine "echte" Bratwurst, der andere eine vegane. Das ist es doch, was in dieser Zeit zählt. Und wenn es noch schön knackig kalt ist, hebt es noch mehr das Gefühl von Vorweihnachtszeit.“

Dem ist bei all der Aufregung eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN