Oberhausen

Dreister Drogendealer in Oberhausen festgenommen! Dieses Foto zeigt seine geheime Drogen-Hütte

Aus dieser Hütte verkaufte der Drogendealer seine Ware.
Aus dieser Hütte verkaufte der Drogendealer seine Ware.
Foto: Polizei Oberhausen

Oberhausen. Die Oberhausener Polizei hat einen besonders dreisten Drogendealer festgenommen.

Der 28-Jährige hatte auf einem Ruinengrundstück zwischen der Duisburger- und der Rombacher Straße eine Hütte gebaut, aus der er seine Drogen verkaufte. Ein Zeuge hatte die Polizei auf den Unterschlupf aufmerksam gemacht.

---------------------

Mehr Themen:

Schlimmer Verkehrsunfall in Dortmund! Feuerwehr schneidet Frau mit Lkw aus Auto

30 Kilometer Stau auf der A40 bei Duisburg! Schuld ist ein Gullydeckel

Polizei schnappt 36-Sekunden-Mann vom Essener Hauptbahnhof und bekommt überraschendes Geständnis

Schnee im Ruhrgebiet! Deutscher Wetterdienst warnt vor Blitzeis - Berufsverkehr am Freitag betroffen

----------------------

Beamten kamen dem Dealer schnell auf die Spur

Als die Beamten den Unterstand genauer in Augenschein nahmen, entdeckten sie neben einer Parkbank und einer Feuerstelle auch einen Beutel mit verkaufsfertig abgepackten Tüten mit Betäubungsmitteln. Bei den folgenden Ermittlungen geriet schnell ein 28-Jähriger in ihren Fokus.

Er war in dem abgelegenen Gelände von den Fahndern angetroffen und angesprochen worden. Die Hinweise, dass es sich bei dem Mann auch um den „Betreiber“ der Verkaufsstelle handelt, verdichteten sich schon bald, und die Polizisten nahmen ihn fest. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Beschreibung anzeigen