Das Feuerwerk ist schön, macht aber Dreck

Feuerwerk in Sterkrade. Das traditionelle Feuerwerk zum Abschluss der Fronleichnamskirmes in Sterkrade am Montagabend ist mit Sicherheit schön anzuschauen und seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Frohnleichnahmskirmes.

Wir wohnen nun seit 2002 auf der Von-Trotha-Straße 55, direkt gegenüber dem Platz, von dem das Feuerwerk gezündet wird. Das sind etwa hundert Meter Luftlinie.

Erschütterungen am Haus

Leider müssen wir feststellen, dass die Verschmutzung und Beschädigung unseres Eigentums und Erschütterungen an unserem Haus zugenommen haben. Es kann einfach nicht angehen, dass die gesetzlich vorgeschriebene Sorgfaltspflicht der Stadt Oberhausen gerade bei einem Feuerwerk einfach so an die Feuerwerksfirma übertragen wird – ohne offensichtlich ausreichend zu prüfen, ob privat und öffentliches Gut beschädigt und verschmutzt werden könnte. Genau das ist aber nach meiner Beobachtung in den vergangenen Jahren leider immer wieder passiert. Nach meiner Meinung wird von der Stadt Oberhausen anscheinend billigend in Kauf genommen, dass Beschädigungen und Verschmutzungen durch das Feuerwerk die Allgemeinheit zu tragen hat. Anhand der beigefügten Fotos (siehe ein Beispiel links) sieht man die Verschmutzung sowie die Beschädigung unseres Eigentums und Fahrzeuges sowie des Firmenwagens der „Fa. Schindler Aufzüge“. Das abgebrannte Feuerwerk hat sogar noch auf dem Boden glühende und schwarze Schlieren verursacht – und damit augenscheinlich Brandschäden.

Was passiert nächstes Jahr? Das Gleiche wieder, denn auch schon im vergangenen Jahr wurden unsere Fahrzeuge beschädigt – und die Verschmutzung unseres Eigentums wurde nicht beseitigt! Ich erhoffe mir von der Stadt eine Stellungnahme. Michael Baltzer

 
 

EURE FAVORITEN