Oberhausen

Oberhausen bekommt ein neues Wahrzeichen – es ist ein deutliches Statement

Am Donnerstag wurde der Schriftzug „Vielfalt ist unsere Heimat“ auf das City-Hochhaus gesetzt.
Am Donnerstag wurde der Schriftzug „Vielfalt ist unsere Heimat“ auf das City-Hochhaus gesetzt.
Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services

Oberhausen. Der Künstler Christoph Stark möchte der Stadt Oberhausen ein neues Wahrzeichen geben. Seit Donnerstag prangen auf dem City-Hochhaus an der Friedrich-Karl-Straße deshalb zwei Schriftzüge.

Oberhausens neues Wahrzeichen: „Vielfalt ist unsere Heimat“

Dort kannst du hoch über den Dächern nun „Vielfalt ist unsere Heimat“ lesen. Wenn du aus der anderen Richtung (aus Lirich Richtung Innenstadt) kommst, liest du „Glück auf“.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Explosion in Gladbeck: Darum kreist derzeit ein Polizei-Hubschrauber über der Stadt

Kuriose Aktion in Essen: Autos komplett mit Plastikfolie eingewickelt

• Top-News des Tages:

Die Entscheidung steht! Das ist das „Wort des Jahres“ 2018

Markus Lanz verteidigt sich: „Hinter den Kulissen erzählen mir Politiker das komplette Gegenteil“

-------------------------------------

Buchstaben sollen im Dunkeln leuchten

Geplant sei, dass die Buchstaben bald auch im Dunkeln leuchten sollen, wie die WAZ berichtet. Aber was sollen die Schriftzüge eigentlich genau bedeuten?

Christoph Stark vom Oberhausener Künstlerkollektiv „Kitev - Kultur im Turm“ erklärt der Zeitung: „„Das steht für Toleranz und Respekt, für Solidarität und Zusammenhalt.“ Damit wolle er den Heimatbegriff wieder positiv aufwerten und eben nicht den Rechten überlassen.

„Glück auf“ ist eine Hommage an die Menschen, die das Land aufgebaut haben

„Glück auf“ passe wunderbar dazu, weil es „eine Hommage an die Menschen ist, die dieses Land aufgebaut haben“. Gastarbeiter und Deutsche hätten unter Tage gemeinsam ihr Leben riskiert.

Warum der Künstler für sein Wahrzeichen gerade das City-Hochhaus gewählt hat und mehr über das Künstlerkollektiv erfährst du im kompletten Artikel der WAZ. (js)

 
 

EURE FAVORITEN