Oberhausen

Im Centro Oberhausen: Taschendiebin (26) mit Kleinkind und Kinderwagen geschnappt – sie gab an, bereits seit den 90ern zu klauen

Im Centro in Oberhausen stellten Zivilfahnder eine Diebin. (Archivbild)
Im Centro in Oberhausen stellten Zivilfahnder eine Diebin. (Archivbild)
Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services

Oberhausen. Erstaunlich offen zeigte sich eine Taschendiebin der Polizei in Oberhausen. Zivilpolizisten erwischten die 26-Jährige am Samstag auf frischer Tat im Centro.

In einem Bekleidungsgeschäft fiel den Beamten die Frau auf. Dort beobachteten sie, wie sie sich samt Kinderwagen und Kleinkind sehr dicht an eine Kundin (26) aus den Niederlanden stellte und ihr das Portemonnaie klaute.

Die Zivilfahnder sprachen die Diebin sofort an und nahmen sie vorläufig fest.

Ladendiebin gibt an, seit Ende der 90er zu klauen

In der Vernehmung offenbarte die 26-jährige aus Osteuropa, dass sie bereits seit Ende der 1990er Jahre Taschendiebstähle begehe. Bereits vor einigen Jahren wurde sie wegen Bandendiebstahls verurteilt. Finanzielle Probleme hätten sie nun wieder in die Kriminalität getrieben.

Nach Vernehmung und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die Frau wieder entlassen, da sie sich um die Versorgung eines Kleinkindes kümmern müsse. Die Ermittlungen dauern an.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Oberhausen:

Wenn du dich fragst, warum deine Mülltonne in Oberhausen nicht mehr geleert wird - diese digitale Technik ist der Grund

Feuerwehr-Einsatz in Oberhausen: Werkstatt stand komplett in Flammen – Die Polizei ermittelt

• Top-News des Tages:

Drama in Hagen: Mann tötet Freundin mit Kopfschuss – Schwester des Täters: „Das war ein Unfall“

Nach Doppelmord in Gelsenkirchen: Das stand in den Briefen des mutmaßlichen Mörders Peng L. an Angela Merkel

-------------------------------------

Polizei registriert weitere Taschendiebstähle

Die Oberhausener Polizei registrierte bei dem Sondereinsatz zur Bekämpfung des Taschendiebstahls weitere Delikte:

  • Am 2. Juni ist einer 83-jährigen Frau gegen 12 Uhr in Osterfeld auf der Kirchstraße die Geldbörse aus dem Rollator gestohlen worden.
  • Einer 69-jährigen Oberhausenerin war am 3. Juni gegen 14 Uhr auf einem Mülheimer Flohmarkt die Geldbörse gestohlen worden.
  • Am 3. Juni gegen 17 Uhr wurde einem 20-Jährigen das Handy an der Ostrampe in Sterkrade aus der Hosentasche gestohlen. Vermutlich wurde er angerempelt und dadurch abgelenkt.

Die wichtigsten Tipps gegen Taschendiebe

Führe bestenfalls Bargeld, Kredit- und Bankkarten am Körper verteilt mit - möglichst in verschlossenen Innentaschen, Gürteltaschen oder Brustbeuteln. Nimm an Bargeld, Bankkarten und Wertgegenständen immer nur das mit, was du wirklich benötigst.

Notiere dir niemals irgendwo die vierstelligen PIN-Codes von Geld- und Kreditkarten sowie Mobiltelefonen, sondern lerne sie auswendig. Trage Hand- oder Umhängetaschen immer mit der Verschlussseite zum Körper und halte diese stets verschlossen. Lass Taschen und Wertgegenstände niemals unbeaufsichtigt.

Tipps und Hinweise der Polizei im Falle eines Taschendiebstahls

Erstatte immer eine Strafanzeige, auch wenn es nur zu einem versuchten Diebstahl gekommen ist. Sperre zusätzlich entwendete Kredit- bzw. Bankkarten und Mobiltelefone unverzüglich über die einheitliche Sperr-Notruf-Nummer 116 116.

Informiere zusätzlich und unverzüglich dein Geldinstitut. Sperre die SIM-Karte deines Mobiltelefons sofort bei deinem Netzbetreiber. Das gilt auch für Prepaid-Karten. Melde den Diebstahl von Ausweisen, Führerschein etc. unverzüglich den zuständigen Ämtern. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen