Centro Oberhausen: Bitter für Kunden – ausgerechnet DIESES Restaurant macht dicht

An der Promenade am Centro Oberhausen ist ein beliebtes Restaurant für immer dicht.
An der Promenade am Centro Oberhausen ist ein beliebtes Restaurant für immer dicht.
Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services; Montage DER WESTEN

Schlechte Nachrichten für Besucher des Centro Oberhausen!

Ein beliebtes Restaurant direkt an der Centro-Promenade hat seine Pforten auch nach dem Corona-Lockdown nicht mehr geöffnet – und musste stattdessen Insolvenz anmelden. Das berichtet die „WAZ“.

Centro Oberhausen: DIESES Restaurant ist pleite

Während des Corona-Lockdowns waren alle Restaurants im und um das Centro Oberhausen geschlossen. Doch während die meisten Lokale mittlerweile wieder öffneten, blieb ein imposantes Restaurant weiterhin zu.

------------------------

Das ist das Centro Oberhausen:

  • Einkaufszentrum mit 250 Geschäften
  • 120.000 Quadratmeter Verkaufsfläche
  • Rund 22 Millionen Kunden pro Jahr
  • Unter anderem gehören auch das Gasometer Oberhausen, die König-Pilsener-Arena, das CineStar und das Metronom Theater zum Centro

-------------------------

Das chinesische Restaurant „Pagoda“ an der Centro-Promenade wird nicht wieder öffnen – und muss Insolvenz anmelden, berichtet die „WAZ“.

+++ Centro Oberhausen: Neueröffnung! Einkaufszentrum bietet schon bald diese Attraktion an +++

Centro Oberhausen: Restaurant-Sterben geht weiter

Bei „Pagoda“ bekamen die Gäste ein asiatisches Buffett und ein Sushi-Laufband. Ein Showkoch sorgte zudem für frisches Essen.

Auf das alles müssen die Stammkunden jetzt verzichten. Mit dem Ende des „Pagoda“ ist schon das dritte Lokal am Centro Oberhausen innerhalb eines kurzen Zeitraums pleite gegangen.

--------------------

Mehr News aus Oberhausen:

Oberhausen: Mutter schickt Sohn in die Ferienbetreuung – doch eins macht sie wütend: „Billig“

„Bares für Rares“ (ZDF): Außergewöhnliches Objekt aus Oberhausen – DAS gab es wirklich noch nie in der Trödelshow

------------------

Welche Gastronomie-Angebote es ebenfalls nicht mehr an der Promenade gibt und was aus der palastartigen Lokalität des „Pagoda“ werden soll, kannst du >>> im ganzen Artikel der „WAZ“ lesen.

 
 

EURE FAVORITEN