Centro-Neubau in Oberhausen wird am 27. September eröffnet

Stephanie Weltmann
Stolz begrüßt der neue Centro-Anbau schon jetzt vorbeifahrende Besucher. Am 27. September wird er eröffnet.
Stolz begrüßt der neue Centro-Anbau schon jetzt vorbeifahrende Besucher. Am 27. September wird er eröffnet.
Foto: Ulla Emig WAZFOTOPOOL
Die Erweiterung am Centro in Oberhausen schreitet voran. Am 27. September soll der gläserne Anbau am Einkaufszentrum eröffnen und 21 weiteren Geschäften auf 17.000 Quadratmetern Platz bieten.

Oberhausen. Das Datum ist gesetzt: Am 27. September eröffnet der spektakuläre gläserne Centro-Anbau mit über 17.000 Quadratmetern neuer Verkaufsfläche und 21 neuen Geschäften. Das kündigte Frank Pöstges-Pragal, Geschäftsführer der Centro-Management GmbH, kürzlich am Rande einer Veranstaltung an.

Nicht nur im Anbau laufen die Arbeiten auf Hochtouren. In der früheren Bunten Gasse bereitet sich derzeit alles auf den baldigen Einzug des dritten Bundesligisten im Centro vor: Nach dem FC-Bayern-Shop und BVB-Stand eröffne nun auch Schalke 04, so Pöstges-Pragal, ein Geschäft mit Fanartikeln.

Jeans von Angelina Jolie

Die Vermietung der Ladenlokale im neuen Anbau ist nach Angaben des Centro-Managers fast vollständig abgeschlossen. Ankermieter mit einer Fläche von rund 7000 Quadratmetern ist das Modehaus „Peek & Cloppenburg“.

Mit der geplanten Filiale der US-amerikanischen Jeans-Marke „True Religion“ zieht bald auch ein gewisses Bisschen Hollywood-Flair durchs Centro: Filmstars wie Angelina Jolie und Megan Fox sollen zu den Liebhabern der hochwertigen Hosen von „True Religion“ gehören. Die schwedische Edel-Marke „Gant“ gehört ebenfalls zu den neuen Mietern wie auch das Berliner Trend-Label „Liebeskind“.

In der Bunten Gasse gehen die Umbauarbeiten ebenfalls nach Plan voran – die Eröffnung der neuen Geschäfte ist nach Angaben des Centro-Managements für die erste Septemberwoche geplant.

„Bunte Gasse“ verliert Namen

Den Namen „Bunte Gasse“ wird die Passage allerdings nicht länger tragen. „Die ehemalige Gasse wird optisch in die Mall übergehen, so dass sich der alte Name überholt hat“, sagt Pöstges-Pragal.

Die Bunte Gasse war seit 15 Jahren geprägt von kleinen marktähnlichen Ständen und Ladenlokalen. Diese Aufteilung, so der Centro-Manager, sei veraltet. Seit Mai wird die Gasse umfangreich umgebaut, die Ladenlokale auf 60 bis 100 Quadratmeter vergrößert. Neben Schalke 04 plane unter anderem der Juwelier Christ eine weitere Filiale zu eröffnen, heißt es.

Umbauarbeiten auch vor „Sinn & Leffers“

Eine kleinere Baustelle steht vor der Filiale von „Sinn & Leffers“ im mittleren Teil des Zentrums bevor. Dort hatte kürzlich ein Café geschlossen. Die leicht trichterförmigen Ladenfronten des Lokals sowie der Mode-Filiale von „Benetton“ sollen nun begradigt werden.

„Benetton“ betreibt mit der gleichnamigen Marke sowie unter dem Namen „Sisley“ zwei übereinanderliegende Geschäfte. Nicht äußern wollte sich Pöstges-Pragal zu der Frage, ob diese Verkaufsfläche nun verkleinert wird.

Allerdings: Die Drogeriekette „dm“ plane nach den Umbauarbeiten von ihrem derzeit kleinen Ladenlokal in der oberen Etage in ein größeres zu ziehen – vor „Sinn & Leffers“.