Caritas Oberhausen sucht ausgemusterte Handys

Die Caritas Oberhausen bittet in diesem Jahr um Mobiltelefone, die die Bürger nicht mehr benötigen. Die Resonanz auf die letzte Sammelaktion Ende 2014 war so gut, dass der Wohlfahrtsverband ermutigt ist, weiter Handys für einen guten Zweck zu verwerten. Ende November hatte die Caritas im Rahmen ihrer Jahreskampagne „Weit weg ist näher, als du denkst“ dazu aufgerufen, ausgemusterte Handys und Smartphones zur Verfügung zu stellen. Diese werden über ein Partnerunternehmen einer Weiterverwendung oder aber einem sachgerechten Recycling zugeführt.

Zum einen soll auf diesem Weg der illegale Export von Elektronikschrott in Drittländer ausgeschlossen werden. Zum anderen enthalten die Geräte wertvolle Metalle wie Kupfer, Gold, Aluminium und Coltan, die wiedergewonnen werden können. Der Erlös aus diesem Recycling fließt zu hundert Prozent in Caritas-Sozialprojekte. Bisher landeten in Oberhausen bereits mehr als 200 Geräte in der „Caritas-Box“, in der auch leere Tonerkartuschen und Tintenpatronen entsorgt werden können.

Abgabepunkte gibt es in Oberhausen-Mitte (Mülheimer Straße 188), Osterfeld (Westfälische Straße 6) und Sterkrade (Bahnhofstraße 62). Weitere Infos unter 9404-211.

EURE FAVORITEN