Oberhausen

Bluttat in Oberhausen: Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl gegen mutmaßliche Täter (17, 20)

An der Bushaltestelle Lipperfeld in Oberhausen nahe dem Centro  eskalierte ein Streit: Drei Angreifer stachen mit Messern auf einen 28-Jährigen ein, er verstarb später an seinen schweren Verletzungen.
An der Bushaltestelle Lipperfeld in Oberhausen nahe dem Centro eskalierte ein Streit: Drei Angreifer stachen mit Messern auf einen 28-Jährigen ein, er verstarb später an seinen schweren Verletzungen.
Foto: Justin Brosch

Oberhausen.  Nach der tödlichen Messerstecherei nahe dem Centro Oberhausen in der Nacht zu Sonntag hat die Polizei Essen zwei weitere Tatverdächtige festgenommen. „Damit haben wir alle drei“, so Polizeisprecher Lars Lindemann.

Ein 20-Jähriger hatte sich nach intensiver Fahndung der Beamten bei der Polizeiwache in Bottrop gemeldet und zugegeben, am Streit beteiligt gewesen zu sein, in dessen Verlauf ein 28 Jahre alter Mann getötet wurde.

Streit im Nachtbus nach „Polonia Music Festival“ eskalierte

Vor der Tat hatte es gegen 1.40 Uhr einen Streit zwischen zwei Gruppen im Nachtexpress der Linie 21 auf dem Rückweg vom „Polonia Music Festival“ in der Turbinenhalle gegeben.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Neues zur Bluttat an Haltestelle in Oberhausen: Ein Tatverdächtiger (20) festgenommen

Bluttat in Oberhausen - Mann auf der Flucht vor Messerstechern getötet

-------------------------------------

Der Busfahrer warf die Kontrahenten an der Haltestelle „Im Lipperfeld“ aus dem Bus. Dort zückten drei Männer Messer und stachen zu. Die andere Gruppe flüchtete, zwei von ihnen stolperten und fielen zu Boden. Die Angreifer stachen auf die beiden Männer ein. Sie erlitten schwere Verletzungen am Hals und am Bauch.

26-Jähriger immer noch schwer verletzt im Krankenhaus

Ein 28-jähriger Oberhausener starb später an seinen Verletzungen, ein 26 Jahre alter Mann wird immer noch im Krankenhaus behandelt.

Für zwei weitere Verdächtige wurde der Fahndungsdruck offenbar zu groß, wie die Polizei mitteilt: Die beiden 17-Jährigen aus Bottrop meldeten sich ebenfalls bei der Polizeiwache.

Der 20-Jährige und einer der 17-Jährigen werden noch am Montag dem Haftrichter vorgeführt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Essen mitteilen. (pen)

 
 

EURE FAVORITEN