Blitz-Entschärfung einer Bombe in Oberhausen

Foto: Peter Thiemann
Schock am Abend für etliche Holtener in Oberhausen: Sie wurden per Lautsprecherwagen von der Stadt Oberhausen aufgefordert, sofort ihre Wohnung zu verlassen. Der Grund: Am Nachmittag hatte man einen Blindgänger gefunden – binnen Stunden wurde sie entschärft.

Oberhausen.. Erste Auswirkung der neuen Verordnung des Landes, alte Weltkriegsbomben sofort am Tag der Entdeckung zu entschärfen: Ohne rechtzeitige Vorwarnung musste die Stadt am Dienstagnachmittag mit Lautsprecherwagen 80 betroffene Anwohner der Vennstraße in Holten auffordern, ihre Wohnungen sofort zu verlassen. Als kurzzeitige Bleibe stand am Tor 1 von Oxea einen Feuerwehr-Unterkunftswagen bereit.

Der Blindgänger, eine englische Fünf-Zentner-Bombe, war bei Bohrarbeiten für die Emschergestaltung gefunden worden. Bombenentschärfer Peter Giesecke brauchte 25 Minuten, bevor der Sprengstoffbehälter um 20.52 Uhr keine Gefahr mehr darstellte. Nach Angaben von Stadtsprecher Martin Berger lief kurz nach 21 Uhr der Verkehr wieder normal und die betroffenen Anwohner konnten wieder in ihre Häuser zurückkehren. (-ps)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen