Badespaß für kleine Jecken

Dirk Hein
Foto: WAZ FotoPool

Oberhausen. Da kommt keine Kostümsitzung mit: Knallbunter und mit einer höheren Verkleidungs-Quote kann wohl kaum eine andere Veranstaltung im hiesigen Karneval auftrumpfen. Die Kinderkarnevalssitzung des Hauptausschusses Groß-Oberhausener Karneval lockte 340 kleine Jecken ins ausverkaufte Ebertbad.

Mitmach-Spiele und Kindertanzgarden

Die kleinen Biene Majas hält dabei nichts auf ihren Plätzen. Mit gewaltigem Antritt jagen die verkleideten Knirpse durch die Gänge der ehemaligen Badeanstalt. Was vorne auf der Bühne passiert, ist erst mal weit weg. Spaß haben. Ungezwungen feiern.

Die Kinder nehmen sich den Karneval zu Herzen. Die einen toben auf den Gängen. Die anderen haben sich staunend um die Bühne versammelt. Ein Clown bläst gerade einen Luftballon auf, formt diesen zu einem Tier. „Wer möchte es haben?“ Das Echo ist gewaltig.

Das Programm ist nicht so streng organisiert wie bei einer üblichen Prunksitzung. Mitmachspiele sind es vor allem – dazu zeigen Kindertanzgarden einstudierte Stücke. Toll!

Cowboy und Indianer sitzen Hand in Hand ganz artig an Tischen, schlürfen an ihrer Limonade. Ein feiner Zug der Gastgeber: Die Familien durften eigene Getränke mit in die Halle nehmen.