Oberhausen

Ausschreitungen am Schloß Oberhausen - 150 RWO-Ultras greifen vor Niederrheinpokal-Halbfinale Fanbusse an

Randale vor dem Halbfinale im Niederrheinpokal in Oberhausen.
Randale vor dem Halbfinale im Niederrheinpokal in Oberhausen.
Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS

Oberhausen. Ärger vor dem Halbfinale des Niederrheinpokals in Oberhausen. Am Schloß Oberhausen sorgten Ultras von Rot-Weiß Oberhausen für Ärger.

Sie blockierten die Straße und griffen Fanbusse an. Auch Polizisten wurden angegriffen. Die Polizei musste mit „starken Kräften“ angreifen. Die Beamten zogen alle 150 Ultras aus dem Verkehr.

Die Gruppen randalierten laut Polizei gegen 18:10 Uhr. Mittlerweile haben die Beamten die Situation im Griff.

Die 150 Ultras kommen jetzt nicht mehr ins Stadion. Ob es Verletzte gab, ist noch unklar.

(fel)

Weitere Themen:

Halbfinale des DERWESTEN.de-Niederrheinpokals: Das tippen ehemalige Profis

Klatsche vor DERWESTEN.de-Niederrheinpokal: RWO bekommt von Köln eine 1:5-Klatsche verpasst

Verpatzte Generalprobe für den DERWESTEN.de-Niederrheinpokal: MSV Duisburg verliert Aalen

 
 

EURE FAVORITEN